Gratis Beratung bei - Wie werde ich Bauchfett los? Kostenloser Ernährungsplan zum abnehmen für Frauen & Männer mit gratis Therapie in der Naturheilpraxis Düren erleben.

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Der perfekte Ernährungsplan für die gesunde low carb Ernährungsumstellung:

Wer kennt es nicht: man nimmt erfolgreich einige Kilo ab und ist endlich wieder zufrieden mit der Figur. Aber schon nach kurzer Zeit kehren die überflüssigen Pfunde zurück und häufig noch etwas mehr als zuvor.

Der Jojo-Effekt stellt sich ein.

 

Was ist der Jojo-Effekt?

Vier Kilo in einer Woche oder drei Kilo in drei Tagen: Das sind die verlockenden Versprechen von Crash- und Nulldiäten. Und tatsächlich: Bei einer extremen Reduktionsdiät purzeln die Kilos bereits nach wenigen Tagen.

Ist das Idealgewicht allerdings erreicht und wird die Ernährung wieder auf die alten Gewohnheiten umgestellt, wandern die abgehungerten Kilos wieder auf unsere Hüften.

Der Jojo-Effekt hat zugeschlagen – und die komplette Diät-Tortur war umsonst! Als Jojo-Effekt beschreibt man also die Gewichtszunahme nach einer Diät auf das Ausgangsgewicht – oder sogar darüber hinaus.

Verhindern kannst Du diesen entscheidenden Nebeneffekt von Diäten nur, indem Du keine Diäten mehr machst. Klug Umdenken ist angesagt.

Setze nicht auf den kurzfristigen Abnehmerfolg, sondern entscheide Dich dafür, dauerhaft die Ernährung umzustellen. Das verhindert nicht nur den Jojo-Effekt, sondern wird auch Deine Gesundheit, Deine Lebensenergie und Dein Wohlbefinden deutlich steigern.

 

Ernährungspraxis Düren - Ich stelle Dir jetzt meinen eigenen naturheilkundlichen und kostenlosen Ernährungsplan für die perfekte Ernährungsumstellung zum dauerhaften abnehmen für Frauen, Jugendliche, Kinder und Männer vor.

 

Erfolgreich die Ernährung jetzt umstellen:

 

Die wichtigste Grundlage einer Ernährungsumstellung ist meine eigene naturheilkundlich optimierte Ernährungspyramide.

 

 

Naturheilkundliche Ernährungspyramide nach dem Ganzheitlichkeitsprinzip.com Arndt Werner Leonards

 

1. Getränke - Wasser, Tee, Bio Kombucha, Bio Milch Kefir, Bio Wasser Kefir

- (mindestens 3 Liter täglich = genügend Flüssigkeit mit wenig Kalorien und somit automatisch weniger Hunger!

- vor jeder Mahlzeit immer mindestens 0,5 bis 1,0 Liter Wasser mit Bio Zitrone und Basen Citrate trinken (das bedeutet, dass der Magen bereits vor jeder Mahlzeit mit Wasser so stark gefüllt sein sollte, dass man ca. 30 bis 50% je Mahlzeit weniger isst!

Somit braucht jeder Mensch durchschnittlich bereits 40% weniger Lebensmittel einzukaufen und da Bio Lebensmittel ca. 30% teurer sind als industrielle Lebensmittel, kann jeder Mensch sich in Wirklichkeit Bio Lebensmittel leisten und spart gleichzeitig weitere 10% bei jedem Einkauf ein.

Ein weiterer gesunder Spartrick ist es nicht nur einmal in der Woche einzukaufen, sondern besser zweimal und dafür nur die Hälfte, dass hat den großen Vorteil, dass viel weniger Lebensmittel weggeschmissen werden müssen! Rund 40 Prozent davon Haushalten wären laut den Forschern vermeidbar.

Da in Bio Lebensmitteln weniger giftige Chemie und viel mehr Vitamine, Mineralstoffe und weitere Mikronährstoffe sich befinden, wird Ihr Gehirn viel seltener befehlen etwas zu essen und Sie sparen somit weiteres Geld ein.

Eine weitere große Ersparnis (bis zu 30%) ist es, wenn nur noch einmal wöchtenlich Fleisch gegessen werden würde, denn die gesundheitlichen Folgen von dem täglichen Verzehr von Fleisch sieht so aus: Es erhöht das Risiko für Krebs, Herz Kreislauf Erkrankungen, Allergien, Demenz usw.

Jetzt können Sie für den Rest Ihres Lebens ausschließlich Bio Lebensmittel kaufen und können zusätzlich bereits bis zu 50% Geld sparen und gesünder leben.

- gefiltertes Leitungswasser, Mineralwasser, GRANDER®-Wasserbelebung für Privathaushalte für mehr Lebensqualität im Alltag- Bio Kräuter- und Früchtetees

- Bio Kombucha, Bio Milch Kefir, Bio Wasser Kefir (am besten Zuhause selber fermentieren)
- verdünnte Säfte, frisch gepressten Bio Orangensaft, Bio Smoothies mit Heilkräutern wie Brennesseln, Löwenzahn, Klee, Kamille, Gänseblümchen, Klatschmohn aus dem eigene Garten

ACHTUNG - in klaren Bieren befinden sich bis zu 80 Mikroplastikteilchen je Liter, deshalb besser auf naturtrüben Weizenbiere umsteigen oder noch besser auf Bio naturtrüben Weizenbiere

 


2. Bio Gemüse und Bio Obst

- Bio Salate und Bio Rohkost

- Bio Hülsenfrüchte wie Bio Mandeln, Bio Nüsse, Bio Hanfsamen...

- Bio Obst - am besten immer aus dem eigenen Garten oder vom Bioland, Demeter oder Naturland, weil diese 100% chemiefrei produzieren. Bei den Bio Produkten in den Supermärkten mit dem europäischen Bio-Siegel dürfen bis zu einem Anteil von 5 Prozent nichtökologische (chemische) Zutaten im Rahmen von streng geregelten Ausnahmen verwendet werden.

- Trockenobst hat einen sehr hohen Kohlenhydratanteil, dehalb bitte eher weiniger verzehren!

 


3. Low Carb (wenig Kohlenhydrahte) Bio Brot am besten selber backen mit Bio Backpulver oder Bio Zitrone mit Natron Pulver

Das ist mein eigenes Bio Brot Rezept, dass ich für meine Familie jeden dritten Tag in nur 5 Minuten frisch im Thermomix zubereite und backe:

50 g Bio Sonnenblumenkerne

50 g Bio Kürbiskerne

30 g Bio Chiasamen

30 g Bio Hanfsamen

50 g Bio Leinsamen, geschrotet

150 g Bio Weizenkleie

100 g Bio Hafer

4 Stück Bio Eier

500 g Bio Magerquark oder Magerjoghurt

1 Päckchen Bio Backpulver oder 1 TL Natron + 1 TL Bio Zitrone

1 TL unbehandeltes 100% naturreines rosa Himalaya Steinsalz (Diesem Produkt wird eine unglaubliche Heilkraft zugesprochen. Giftige Stoffe sollen im Körper gelöst werden, Gicht und rheumatische Beschwerden werden angeblich gelindert und außerdem wirkt es sich positiv auf Krebserkrankungen aus. Es besteht aus 84 Elementen, aus welchen auch der menschliche Körper besteht. Die höhere Struktur entspricht dem Frequenzmuster des Körpers und unterstützt ihn energetisch).

Alles im Thermomix oder von Hand gut verrühren und ab in die Backform und anschließend 50 Minuten bei 170 Grad backen, abkühlen lassen und fertig. Das fertige Bio Brot bitte im Kühlschrank aufbewahren, weil es ja gesund und ohne Konservierungsstoffe ist und sich im Kühlschrank länger hält.

 


4. Bio Hafermilch, Bio Mandelmilch, Bio Fleisch und Bio Eier. 

 

Esst Fisch, esst Fisch, esst Fisch, heisst es von allen Seiten, weil Fisch so gesund sein soll. Mancher Fisch ist jedoch immer stärker mit Quecksilber belastet und damit kaum noch als gesundes Lebensmittel zu bezeichnen.

Übersicht über Mittelwerte von Methylquecksilber in Fischen aus den österreichischen Lebensmitteluntersuchungen der Jahre 2007-2015: Forelle, Saibling, Karpfen, Lachs, Alaska-Seelachs, Sprotten, Sardinen, Heringe, Pangasius und Tilapia sind mit durchschnittlich 10 - 40 µg/kg gering belastet.

Die Quecksilberbelastung von Meeresfrüchten (Garnelen, Tintenfische und Muscheln) ist mit 18 - 24 µg/kg ebenfalls gering
Bei Zander, Dorsch / Kabeljau, Makrelen, Sardellen, Schollen, Goldbrassen / Doraden, Heilbutt und Wolfsbarsch liegen die Mittelwerte im Bereich 45 - 100 µg/kg

Hohe Quecksilber-Mittelwerte treten bei Thunfisch (184 µg/kg) und Schnapper (256 µg/kg) sowie beim Butterfisch (677 µg/kg) auf
Bei heimischen Fischen sind Forelle (20 µg/kg), Saibling (33 µg/kg) und Karpfen (26 µg/kg) gering belastet. Bei Zander liegen die Gehalte bei durchschnittlich 93 µg/kg

Und wer glaubt, bei Fisch aus Aquakultur auf der sicheren Seite zu sein, der erhält zwar tatsächlich Fisch, der höchswahrscheinlich weniger mit Quecksilber belastet ist, dafür aber reichlich Antibiotikarückstände aufweist.

Denn wenn Tiere, die normalerweise in den Weiten des Ozeans leben würden, nun auf engstem Raum zusammengepfercht werden, dann sind Krankheiten und somit Antibiotikagaben an der Tagesordnung.

Fisch ist für die Ernährung des Menschen nicht nötig. Der Nährstoff- und Vitalstoffbedarf kann auch mit einer pflanzenbasierten Ernährung vollumfänglich gedeckt werden. Selbst für die Deckung des Omega-3-Bedarfs ist kein Fisch erforderlich.

 

 


5. Bio Leinöl, Bio Leindotteröl, Bio Hanfspeiseöl (gesunde Omega 3 zu Omega 6 Verhältnisse - deinem Gehirn sehr ähnlich!)

 


6. NICHT Bio Produkte (industrielle Lebensmittel) wie Weizen, Getreide, Müsli, Brot, Körnermischungen und Getreideflocken, Müsli, Reis, Nudeln, Kartoffeln, Butter, Fleisch, Kuh-Milchprodukte, Quark, Käse, Fleisch, Geflügel, Wurst, & Milch - diese übersäuern deinen Körper oder haben einen zu hohen Kohlenhydratanteil - Schwermetalle, Acrylamid, Pestizide: Diskussionen über giftige Substanzen in unseren Lebensmitteln gehören zum Alltag. Die Hersteller versprechen Besserung und dann kommt der nächste Skandal. 

 

7. Genussmittel (Süßigkeiten, Stärke, Weizen, Sirup, Mais, Soja, Zucker, Rauchen, Alkohol, Drogen)

26.11.2018 - Bisher ist auf dem Europäischen Markt kein einziges Nano-Lebensmittel zugelassen.


Nanotechnologie in Lebensmitteln

Titandioxid (E 171),
Eisenoxide und Eisenhydroxide (E 172),
Silber (E 174),
Gold (E 175),
Siliciumdioxid (E 551),
Calciumsilicat (E 552),
Magnesiumsilicat (E 553a) und.
Talkum (E 553b).

 

 

Stufen 1-5 dürfen reichlich genossen werden.

Von den Stufe 6 und 7 sollte so wenig wie möglich gegessen werden.

 

Achten Sie bei Milchprodukten und Fleischwaren darauf, dass die Lebensmittel möglichst in Bio Qualität sind und wenig Fett und Zucker enthalten, z.B. gibt es fettarme Käse-Sorten oder Quark in der Magerstufe. Fleisch sollte unpaniert sein.

Grundsätzlich sollten Sie auf Junk Food und künstliche Lebensmittel verzichten. „Zurück zur Natur!“ ist angesagt, denn natürliche Nahrungsmittel halten alles bereit, was wir für ein gesundes Leben brauchen. Finde hier weitere Informationen, wie Sie gesund mit der Natur leben können.

In einer guten Küche haben Aluminium und Plastik Gegenstände wie Geschrirr, Besteck, Folien usw. nichts zu suchen, weil Aluminium und Plastik krebserregend sind, immunschwächende Krankheiten auslösen und das Gehirn vergiften!

Die Ernährungspyramide ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, wenn Du unter einer Lebensmittelallergie oder Unverträglichkeit leidest.

Dann solltest Du dich von einem professionellen Ernährungsberater (Ernährungspraxis Düren) unterstützen lassen, der z.B. einen individuellen Ernährungsplan für die Ernährungspyramide mit Dir erstellen kann. Veganer finden inzwischen sogar eine Alternative zur klassischen Ernährungspyramide.

 

 

Weniger ungesundes essen – gesünder leben

 

Ein altes ägyptisches Sprichwort besagt: „Der Mensch lebt von einem Viertel dessen, was er isst, und von dem Rest leben die Ärzte.“ Das heißt: das, was Sie zu sich nehmen, ist oft gar nicht notwendig, sondern nur Ihrer Lust am Essen geschuldet. Und kann zu Krankheiten wie

Diabetes, Krebs, Adipositas, Allergien, Bluthochdruck, Magen-Darm-Erkrankungen...usw. führen.

Die wichtigsten Regeln im Ernährungsplan für eine Ernährungsumstellung heißen also nicht nur „Essen Sie anders!“ und „Essen Sie gesund - also in Bio oder noch besser aus dem eigenen Garten oder Wald!“, sondern auch „Essen Sie weniger!“

Auf Deutsch: FDH („Friss die Hälfte!“), auch wenn es das ägyptische Sprichwort poetischer ausdrückt.

(Hier darf ich zusätzlich hinzufügen, dass man am besten bis zu 8x kleine Mahlzeiten täglich essen darf und sollte, wenn diese meiner naturheilkundlich optimierte Ernährungspyramide den ersten Stufen von 1 bis 5 entsprechen und bei jeder Mahlzeit ca. 30% des Mageninhaltes leer bleiben und es sollte jede Nacht mindestens 12 Stunden gefastet werden, wie zum Beispiel von 19 Uhr Abends bis 7 Uhr morgens.

Zusätzlich gilt, dass umso mehr Bio Gemüse täglich gegessen wird, desto schneller steigt der Stoffwechsel und desto schneller kannst Du abnehmen, weil Bio Gemüse weniger Kalorien hat, als der Körper beim verdauen verbraucht.

Je schwerer verdaulich Lebensmittel sind und je mehr Du Deinem Organismus zuführst, je mehr muss Dein Verdauungstrakt arbeiten. Bei leichter und weniger Ernährung ist auch weniger zu verdauen, so dass Du, vor allem wenn Du unter Magen-Darm-Beschwerden leidest, schon nach kurzer Zeit fitter fühlst.

 

 

Wer wenig isst, bleibt geistig jung

Wer wenig isst, kann dadurch den Alterungsprozess verlangsamen. Insbesondere das Gehirn profitiert offenbar von einer niederkalorischen Ernährung.

Ganze 900 Gene, die an Alterungsprozessen im Gehirn und der Entstehung von Gedächtnisproblemen beteiligt sind, werden durch eine kalorienarme Ernährung ausgebremst. Allerdings muss es schon eine ordentliche Kalorienreduktion sein, nämlich eine um dreissig Prozent. Alles andere ist wenig effektiv.

 


Wenigesser sind klar im Vorteil

Menschen, die weniger essen als andere, werden oft für diätbesessen oder extrem gehalten. Ja, oft glaubt man, sie seien gar schon von Magersucht bedroht – und das nur, weil sie es schaffen, sich auch am All-you-can-eat-Buffet nur gemässigte Mengen einzuverleiben.

 

 

Weniger essen bedeutet aber nicht automatisch auch, bald magersüchtig zu werden.

Weniger essen bedeutet, gezielt die richtigen Lebensmittel auszuwählen, also bewusster zu essen, aber auch langsamer zu essen, intensiver zu kauen und auf diese Weise auch mit weniger Nahrung genauso satt zu werden wie Menschen, die viel mehr essen.

 

 

Weniger essen wird als ungesund betrachtet, weil viele glauben, es sei eine Mangelernährung.

Dabei ist weniger essen oft gesünder als eine Ernährung, bei der haargenau die tägliche Kalorienzufuhr ausgerechnet und dem angeblichen Energiebedarf angepasst wurde – vorausgesetzt natürlich, dass gesund gegessen wird.

Diese Nachricht ist auch gar nicht neu. Denn schon lange weiss man, dass karg lebende Völker die ältesten Mitglieder haben und diese darüber hinaus meist auch geistig bis ins hohe Alter absolut auf zack sind.

 


Weniger Kalorien – Mehr Erfolg im Sport

Die russische Ärztin Galina Schatalova berichtet überdies von sportlichen Leistungen, die mit kleinen Mahlzeiten sehr viel besser ausfielen als mit der genau berechneten Sportlernahrung.

Natürlich wird inzwischen hochwissenschaftlich an diesem Thema gearbeitet.

Und so zeigen auch neue Erkenntnisse der Forscherwelt, dass die oft als normal angesehene und von Ernährungsexperten empfohlene Kalorienmenge nicht annähernd so positive Auswirkungen auf den Organismus hat wie eine sog. niederkalorische Nahrung, also eine Nahrung mit weniger Kalorien.

Professor Stephen. D. Ginsberg und seine Kollegen vom US-amerikanischen NYU Langone Medical Center ermittelten beispielsweise in einer Studie, dass eine niederkalorische Ernährung der Entstehung von Gedächtnisproblemen und sogar Demenzerkrankungen vorbeugen kann.

 


Wer weniger isst, bekommt seltener Alzheimer

Zu Beginn der Studie war aus früheren Untersuchungen bereits bekannt, dass die Reduktion der Nahrungsenergieaufnahme insofern gesundheitliche Vorteile mit sich bringt, als dass bei Wenigessern die Aktivitäten von Alterungsgenen gestoppt werden.

Professor Ginsberg und seinem Team aus Neurowissenschaftlern gelang es jedoch, Veränderungen in der Aktivität von gleich 900 Genen nachzuweisen, die allesamt mit altersbedingten Gedächtnisproblemen im Zusammenhang stehen.

 

 

Gehirnleistung steigt mit Kalorienreduktion

Da weibliche Mäuse ein höheres Demenzrisiko als Mäusemänner aufweisen (was beim Menschen übrigens genauso ist), beobachtete Ginsbergs Team eine Gruppe weiblicher Mäuse.

Die eine Hälfte der Gruppe erhielt in Sachen Kalorienzahl normales Futter. Der Kaloriengehalt des Futters für die restlichen Tiere war um dreissig Prozent reduziert.

Im mittleren und hohen Erwachsenenalter der Mäuse untersuchten die Forscher die Hippocampus-Region der Tiere. In diesem Bereich des Gehirns werden Alzheimer-Anzeichen am frühesten sichtbar.

Dabei zeigte sich, dass eine niederkalorische Ernährung über ihren Einfluss auf 900 Gene dafür sorgte, dass die betreffenden Mäuse vor Alzheimer geschützt waren.
Wenigesser schneiden bei Intelligenztest besser ab

 

 

Zu ähnlichen Ergebnissen kam eine Studie der Society for Neuroscience im Jahr 2013.

Professor Li-Huei Tsai und Kollegen erforschten ebenfalls den Zusammenhang von Nahrungskalorienaufnahme und Gedächtnisproblemen und entdeckten, dass eine 30%ige Kalorienreduktion die Ergebnisse bei Intelligenz- und Gedächtnistests verbesserte.

Wenn Sie also zu jenen Menschen gehören, die zwar gesund und ausgewogen, aber mengenmässig immer „wie ein Spatz“ essen, sich dabei aber wohl und munter fühlen, dann bleiben Sie dabei. Lassen Sie sich nicht weismachen, Sie täten etwas Ungesundes.

Und wenn zu Ihrer Familie ein solcher Wenigesser gehört, dann achten Sie auch hier lediglich darauf, dass er wirklich vollwertig und abwechslungsreich isst, aber nötigen Sie ihn nicht dazu, grössere Nahrungsmengen aufzunehmen.

Wenigesser verfügen möglicherweise noch über jenen gesunden Essinstinkt, der vielen von uns heutzutage abhanden gekommen ist und der vor Übergewicht und allen damit in Verbindung stehenden Zivilisationsproblemen schützt.

 

 

Ernährung einfach und dauerhaft umstellen - Ernährungspraxis Düren

 

Es ist also gar nicht schwer, einen Ernährungsplan für die Ernährungsumstellung aufzustellen.

Achte darauf, vor jeder Mahlzeit 0,5 L Wasser zu trinken, auf natürliche Bio Produkte, reichlich Bio Obst, Bio Gemüseprodukte,

wenig oder am besten kein Fertiggerichte, wenig oder keinen Zucker und/oder Kohlenhydrahte und esse bitte nicht zu viel.

Dann wirst Du nicht nur auf Dauer abnehmen und schlank bleiben, sondern wirst Dich auch wesentlich gesünder und fitter fühlen.

Und kleine Sünden sind 1x in der Woche nämlich am Cheat-Day (am besten am Wochenende) erlaubt, schließlich soll das Essen nicht zum Kampf werden.

Ich wünsche Dir alles Gute für eine erfolgreiche, gesunde und dauerhafte Ernährungsumstellung!

 

 

 

Wenn Sie weitere Fragen haben oder mich näher kennlernen möchten, rufen Sie gern an oder besuchen Sie mich in der Praxis, meine Beratungsgespräche sind kostenfrei.

 

Gratis Beratung bei - Wie werde ich Bauchfett los? Kostenloser Ernährungsplan zum abnehmen für Frauen & Männer mit gratis Therapie in der Naturheilpraxis Düren erleben.

 

Ich freue mich auf Sie.


Herzliche Grüße,

 

Ihr Alternativmediziner, Ganzheitsmediziner und Naturheilkundler.

 

Ernährungspraxis Düren Arndt Werner Leonards.

 

Ich danke Ihnen bereits jetzt ganz herzlich für Ihre Unterstützung und Ihre Hilfe! Ohne ihre Hilfe, wären viele Dinge gar nicht umsetzbar...

Und denken Sie bitte daran: Jeder Betrag hilft! Und sei er auch noch so klein :-)

Bitte beachten Sie, dass ich Ihnen keine Spenden-Quittung oder ähnliches ausstellen kann. Ich werde alle Spenden als "Einnahmen" (leider) ganz normal versteuern müssen, da ich ja kein "Verein" oder sonstige "gemeinnützige Organisation" bin - zumindest im rechtlichen Sinn.

 

Eine Spende ist eine freiwillige Ausgabe, für die man keine Gegenleistung erwartet, deshalb beziehen sich Ihre Spenden NICHT auf meine Leistungen und sind zu 100 % freiwillig!

 

Einige Leserinnen und Leser haben kein Paypal - Selbstverständlich dürfen Sie auch überweisen:

Empfänger: Arndt Werner Leonards

Bankverbindung:

Sparda-Bank West eG

Die IBAN Nummer für Überweisungen lautet: DE74 3706 0590 0400 5833 23

Der BIC Code lautet: GENODED1SPK

Geben Sie als Verwendungszweck bitte "Spende" an .

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!

 

Wenn Sie mit meiner Leistung zufrieden sind, freue ich mich über einen Bewertungseintrag bei Google über mich und dem Naturmedizin-Lexikon das beliebte Ganzheitlichkeitsprinzip.com die "SANFTE MEDIZIN" von Arndt Leonards aus der Naturheilpraxis in Düren. 

 

Kostenlose naturheilkundliche Hilfe und therapeutische Beratungen für Menschen in finanzieller Not.

 

Kostenübersicht für Selbstzahler - Gern berate ich Sie kostenlos und unverbindlich!

 

 

KONTAKT HIER MIT MIR JETZT AUFNEHMEN - Online-Kontaktformular für Terminvereinbarungen, Anmerkungen und Fragen in der Naturheilpraxis Düren von Arndt Leonards