Kostenlose Chemotherapie Beratung - Ketogene Gratis Diät und Low Carb Rezepte gegen Krebs und Ernährungstherapie in der Naturheilpraxis Düren erleben.

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Viele Krebspatienten möchten den Verlauf einer Krebserkrankung mit beeinflussen. Wer selbst aktiv werden will, der ist gut beraten, seine tägliche Ernährung anzupassen.

Über die Ernährung lassen sich nicht nur die Lebensqualität, sondern auch die Prognose der Krebserkrankung beeinflussen.

Daher ist die Ernährung ein fester Bestandteil meines naturheilkundlichen „Anti-Krebs-Programms“, dass ich in meinem Online-Buch (Naturheilpraxis Arndt Leonards) das beliebte Ganzheitlichkeitsprinzip.com die SANFTE MEDIZIN mit der „Naturheilkunde bei Krebs“ hier vorstellen möchte.

Eine ausgewogene Ernährung tut Ihrem Körper gut und kann Ihnen helfen, einige der möglichen Nebenwirkungen einer Chemotherapie zu lindern. Sie sollten sich daher Gedanken über Ihre Ernährung machen und herausfinden, was Sie während der Chemotherapie daran ändern könnten.

Am besten geschützt ist man gegen das Ausbrechen einer Krebserkrankung durch eine lebenslange gesunde Ernährung. Sie kann auch nach einer überstandenen Krebserkrankung als Vorbild genommen werden.

 

 

Aber was kann man im akuten Fall einer Krebserkrankung tun?

Der Ernährungszustand von Krebspatienten ist oft kritisch, so dass meist die Gewichtszunahme und ausreichende Kalorien, Vitamin- und Wertstoffversorgung zentrale Themen sind.

Nahrungsergänzungsmittel gehören daher zu den viel diskutierten Maßnahmen. Daneben verspricht man sich von diversen Nahrungsmitteln einen positiven Beitrag. Auch verschieden Krebsdiäten sind im Umlauf.

 


Ketogene Diät - Den Krebs aushungern!

Krebs und Ernährung hängen zusammen, das deuten zahlreiche Was ist eine ketogene Ernährung?

Die ketogene Ernährung ist eine extreme Form der kohlehydratarmen Ernährung und zählt zu den Low-Carb Ernährungsformen. Der spezielle Begriff der ketogenen Ernährung leitet sich von dem Zustand der Ketose ab.

Die ketogene Ernährung besteht aus einer fettreichen und extrem kohlenhydratreduzierten Nahrung.

Im Rahmen der ketogenen Ernährung ist es wichtig, auf Kohlenhydratquellen mit einer niedrigen Kaloriendichte wie Bio Gemüse zu setzen. Nur so kann man sicher sein, dass man satt wird und einen Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen vermeidet.

 

Wissenschaftliche gratis Infos über - die Naturheilkunde und Sport wirken sich positiv bei Lungenkrebs und bei Krebspatienten aus - im beliebten Ganzheitlichkeitsprinzip.com Arndt Leonards Naturheilpraxis in Düren jetzt entdecken!


Die Nährstoffverteilung

20 % Kohlehydrate
10 % Eiweiß
70 % Fett

 

 

Was ist Ketose?

Als Ketose bezeichnet man einen Stoffwechselzustand, bei dem ein Anstieg der Ketonkörper im Blut und Extrazellularraum über die Norm festzustellen ist. Testen kann man das sehr einfach mit Urinteststreifen für Ketonkörper (in jeder Apotheke erhältlich).

Normalerweise benötigt der menschliche Körper zumindest in geringen Mengen Kohlenhydrate für die Aufrechterhaltung der Körperfunktionen. Vor allem das Gehirn ist auf Kohlenhydrate als Energielieferant angewiesen und kann nicht allein durch Fette oder Proteine ausreichend versorgt werden.

Führen wir dem Körper weniger als 50g Kohlenhydrate pro Tag zu, werden Fette zu sogenannten Ketonkörper umgewandelt. Diese Ketonkörper dienen als Kohlenhydrat-Ersatz und werden statt der üblichen Kohlenhydrate zur Energiegewinnung im Körper genutzt. Auch das Gehirn kann seinen Energiebedarf durch Ketonkörper decken.

 


Ketogene Ernährung bei starkem Übergewicht

Ketogene Ernährung ist auch zur Verringerung von extremem Übergewicht geeignet.

 


Ketogene Ernährung und Krebs

Nach der niederschmetternden Diagnose „Krebs“ stellen sich nach dem ersten Schock bald zwei Fragen:

 

Welche Therapie gibt es?

Was kann ich selbst tun?

 

 

Eine ketogene Ernährung als Therapieunterstützung bei Krebs

Es gibt tatsächlich eine gute Möglichkeit, Krebspatienten mithilfe einer ketogenen Ernährung zu helfen. Leider ist sie noch ziemlich unbekannt oder wird sogar verkannt.

Aufgrund ihrer speziellen Zusammensetzung aus sehr viel Fett und wenig Kohlenhydraten kann sie den Körper des Kranken stärken und aufbauen, ohne den Krebs zu „füttern“. Denn Krebszellen lieben Zucker!

Die ketogene Ernährungsform ist eine Ernährung, die seit über 100 Jahren immer wieder für Krebspatienten in der Fachliteratur beschrieben wurde und die seit fast 100 Jahren in der Behandlung der Epilepsie erfolgreich eingesetzt wird.

Der große Vorteil der ketogenen Ernährung bei Krebserkrankungen liegt darin, dass bei korrekter Anwendung keine Körpermasse ungewollt abgebaut wird – und dass vor allem die Muskeln erhalten bleiben.

 


Was ist mit Krebszellen?

Krebszellen können Fettsäuren und Ketone auch aufnehmen. Doch nach allem, was bisher erforscht wurde, brauchen Krebszellen unbedingt Zucker zum Wachsen, und zwar sehr, sehr viel. Mit Fetten und Ketonen können Krebszellen nicht viel anfangen …

 


Ketogene Ernährung für Krebspatienten

Die Umstellung auf eine ketogene Ernährung mit ihrem hohen Fettanteil bedeutet für Betroffene sicher eine massive Änderung ihrer gewohnten, „normalen“ Ernährung. Erste Fallberichte von Patienten zeigen jedoch eine gute Verträglichkeit dieser zwar strikten, doch offensichtlich wirksamen Ernährungsform.

 

Es gibt somit genug Gründe, sie als eine begleitende Maßnahme in der Therapie für Krebspatienten ernsthaft zu diskutieren.

 

Sollte eine echte ketogene Diät für die Patienten nicht realisierbar sein , weil man lieb gewonnene Eßgewohnheiten nicht aufgeben möchte, dann ist zumindest Low Carb High Fat oder die LOGI-Ernährung allemal besser als die aktuell noch weitverbreitete fettvermeidende „gesunde“ Ernährung nach DGE.

Die Umstellung auf ketogene Ernährung kann zu vermehrter Müdigkeit führen, berichten Probanden. Die lege sich aber nach einiger Zeit. Viele Studienteilnehmer haben später berichtet, dass sie geistig wacher seien.

Probanden der MS-Studie der Charité sagten, dass sich ihre Beweglichkeit deutlich verbessert habe.

 

 

Studien

Erste Studien in Deutschland laufen. Die „KOLIBRI“-Studie für Brustkrebs-Patientinnen in Bad Kissingen (Studiennummer NCT02092753) und die „ERGO 2“-Studie für Glioblastom-Patienten (Studiennummer: NCT01754350) in Frankfurt.

Anzumerken ist, dass gerade bei der ketogenen Ernährung besonders auf die Nahrungszusammenstellung geachtet werden muss und die Fettzufuhr fast ausschließlich aus gesunden Fettquellen wie z.B wildem Fisch, Bio Nüssen, Bio Oliven, Bio Hanföl, Bio Hanfsamen, CBD Öl, Bio Leinöl, Bio Leindotteröl, Bio Eier und Bio Avocado gedeckt werden sollte.

 


Was sind die Nachteile und Risiken der ketogenen Diät?

Besonders in den Anfangszeiten einer ketogenen Ernährungsumstellung können Beschwerden wie Verdauungs- bzw. Stuhlgangsprobleme sowie vermehrt Müdigkeit auftreten. Gelegentlich können auch Nierensteine vorkommen oder unerkannte seltene Stoffwechselstörungen zu Tage treten.

Eine Rücksprache mit einem Arzt vor dem Beginn der ketogenen Diät sowie eine regelmäßige medizinische Kontrolle bei einer langfristigen Ernährungsumstellung sind daher auch bei gesunden Menschen unbedingt zu empfehlen.

Trotz der möglichen Risiken scheint auch eine langfristige Umstellung auf eine ketogene Diät unter ärztlicher Beobachtung ohne dauerhafte negative gesundheitlichen Folgen möglich zu sein.

Ich Arndt Leonards habe meine Ernährung seid 2018 dauerhaft auf die ketogene Diät erfolgreich und ohne Probleme umgestellt und verlor so 15kg von 90kg auf 75kg und bin so fit und gesund wie mit 30 Jahren und werde aber im nächsten Jahr bereits 50zig Jahre alt.

Ich muss trotzdem auf nichts verzichten, weil meine ganze Familie und ich einmal in jeder Woche einen Cheat Day (Schummeltag) genießen ;-).

 

 

Warum dir ein Cheat Day pro Woche beim Abspecken hilft

Du möchtest abnehmen? Dann verzichte aufs Verzichten! Viel besser ist es, einmal pro Woche einen Cheat Day einzulegen. Ich verrate, was der Schummeltag bringt und für wen er geeignet ist

Wer abnehmen möchte, sollte am besten weitestgehend auf Zucker und Fast Food verzichten. Burger, Pizza und Pasta sind also erstmal tabu, solange du an deinem Traumbody arbeitest.

Das kann auf Dauer ganz schön hart sein – und nicht unbedingt von Vorteil, denn bei einem langfristigen Verzicht auf Kohlenhydrate wird der Stoffwechsel ausgebremst.

Der Körper hat während der Ernährungsumstellung daher weniger Energie fürs nächste Training, was wiederum ein Motivationstief bedeuten kann. Die clevere Lösung: Cheat Days.

 

 

 

 

Mehr als ein Einzelfall - Tumorpatient heilt sich mit Anti-Krebs-Diät – sein Fall bringt Mediziner zum Umdenken

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

 

Jean-Jacques Trochon hatte wenig Aussichten, den aggressiven Krebs zu überleben.

Nach vielen OPs lehnte er eine Chemo ab und therapierte sich selbst mit einer speziellen Ernährung. Jetzt hat er einen Kongress organisiert, wo sich Experten zum Thema Krebsdiät austauschen.

Es gibt keine Krebsdiät. Krebs lässt sich nicht aushungern. Fasten kann für Krebspatienten gefährlich werden. Solche und ähnliche Warnungen finden sich in Patientenratgebern, verfasst von Experten.

 

 

 

Plötzlich aber kursieren auch gegensätzliche Informationen, ebenfalls von Experten:

Krebspatienten brauchen Fett und keine Kohlenhydrate. Oder: Kurzzeithungern schadet auch bei Krebs nicht. Was stimmt denn nun? Und was passiert im Körper, wenn man plötzlich anders isst oder womöglich gar nichts?

 

 


Nach neun Jahren war der Krebs wieder da

Einer, der damit überraschende Erfahrungen gemacht hat, ist Jean-Jacques Trochon, 56. Nierenkrebs lautete im Jahr 2003 die unbarmherzige Diagnose. „Innerhalb von 24 Stunden hatte man mir die krebsbefallene Niere entfernt“, erinnert sich der bis dahin kerngesunde Linienpilot der Air France.

Neun Jahre später kehrte der Krebs zurück. Insgesamt 26 Metastasen und auch den Mittellappen der rechten Lunge mussten die Ärzte in den folgenden zwei Jahren entfernen. Kaum war eine Operation überstanden, wucherten schon neue Krebsherde in beiden Lungenhälften.

 

 


Plötzlich waren die Metastasen verschwunden

Statistisch überlebt in diesem Stadium trotz aller Therapien nur etwa jeder 20. Patient die nächsten fünf Jahre; meist streut das aggressive Karzinom seine Ableger schnell in Knochen, Leber, Lymphknoten oder ins Gehirn.

Auch bei dem Piloten waren die Aussichten eher düster aus. Zumal der 56-Jährige zur Besorgnis seines Onkologen sowohl eine Chemo- wie auch eine Antikörpertherapie abgelehnt hatte.

 

 

Doch bei der nächsten Untersuchung fanden die Ärzte – nichts. Keine einzige Metastase.

Auch nicht bei der nächsten oder bei den übernächsten Kontrollen.

Ein Wunder? Eine Spontanheilung? Weder noch, beteuert der Flugkapitän, der sich nach der Diagnose vorgenommen hatte, den Krebs mit aller Kraft auf anderem Weg zu bekämpfen.

Dazu hatte er zunächst alles über den Einfluss von Ernährung oder Fasten auf Krebszellen gelesen, Wissenschaftler und Mediziner in aller Welt kontaktiert.

Weniger essen = mehr Kraft für das Immunsystem!

Zunächst hatte Trochon auf Zucker und schnelle Kohlenhydrate – als Düngemittel für Krebszellen verdächtigt – verzichtet. Dann wagte er einen ungewöhnlichen Versuch: Er stellte das Essen ganz ein. Zu seiner Verblüffung ging es ihm ab dem zehnten Hungertag plötzlich besser.

 

Kostenlose Infos über - Essen gegen Krebs: Lebensmittel, die Krebszellen zerstören - Krebshemmende Nahrungsmittel jetzt hier mehr erfahren!

 

Im Anschluss begann der kranke Airline-Pilot, sich ketogen zu ernähren:

Er aß viele Fette und Öle und fast keine Kohlenhydrate mehr; unterbrochen nur von fünftägigen Fastenperioden alle sechs bis acht Wochen. Zufall oder Folge dieser Maßnahmen – bis heute blieb der Flugkapitän krebsfrei.

Die Krankheit ist ohne spezifische medizinische Behandlung unter Kontrolle, bestätigt sein Onkologe, der Pariser Nierenkrebsspezialist Dr. Bernard Escudier.
Mehr als ein „anekdotischer Einzelfall“.

Statistisch gesehen gilt ein so positiver Verlauf einer Krebserkrankung ohne weitere medizinische Maßnahmen als „anekdotischer Einzelfall“. Tatsächlich aber gibt es mittlerweile mehrere solcher ungewöhnlichen Kankheitsverläufe, bei denen auch Lebensstiländerungen eine Rolle gespielt haben können.

Mehrere – meist kleinere – Studien mit Patienten, die an fortgeschrittenen Krebserkrankungen litten, zeigen, dass Ernährungsstrategien wie die ketogene Diät oder zeitweises Fasten gut verträglich sind, die Lebensqualität erhöhen und zum Teil sogar eine Schrumpfung von Tumoren zur Folge haben.

 


Hungern als Therapie

Noch vor wenigen Jahren wäre es verpönt gewesen, Krebspatienten vor, während oder nach einer Chemotherapie hungern zu lassen. Heute wird genau diese Strategie weltweit in mindestens zehn Studien mit Krebspatienten untersucht; etwa von der renommierten Mayo Clinic oder von der Berliner Charité.

Vorreiter der Methode ist Biologe und Alternsforscher Valter Longo von der University of Southern California. Er hatte in Tierversuchen festgestellt, dass bei Mäusen, die zwei bis drei Tage vor einer Chemotherapie nichts zu fressen bekamen, die Behandlung mit Zellgiften um 40 Prozent besser wirkte als die Chemotherapie allein.

Und: Mehr als die Hälfte der getesteten Krebsarten hatte sogar allein auf das Fasten reagiert. Krebszellen lassen sich offenbar durch das Hungern austricksen.

 

 

Mehr Fett, weniger Zucker hilft Krebspatienten

Auch die ketogene Diät als Ernährungsstrategie bei Krebs ist populärer denn je. Darunter versteht man eine Ernährung, bei der rund 70 Prozent der täglichen Kalorien aus Bio Fetten und Bio Ölen stammen. Lediglich 30 Prozent der Nahrung sollen aus Eiweiß und einem kleinen Anteil an Kohlenhydraten bestehen.

Bio Blattsalat mit Olivenöl, Nüssen und einer Avocado entspricht einer solchen Zusammensetzung“, sagt Biologin Ulrike Kämmerer von der Universität Würzburg.

Die Professorin hatte bereits in einer kleinen Studie mit Krebspatienten, denen keine andere Therapie mehr half, die Verträglichkeit dieser Kost nachgewiesen. Die ketogene Diät imitiert die Wirkung des Fastens – obwohl man dafür nicht hungern muss.

 

 

Krebs: Die besten Ärzte und Therapien
Meine medizinische Webseite das erfolgreiche Ganzheitlichkeitsprinzip.com die SANFTE NATURMEDIZIN zeigt Ihnen, wie die rasanten Fortschritte in der Immunonkologie und Gentechnik die Krebstherapie revolutionieren.

Außerdem finden Sie hier weltweit zusammengeführte traditionelle Top-Medizin und Top-Methoden der Naturheilkunde für Brustkrebs, Darmkrebs, Hautkrebs, Hirntumoren, Leukämie, Lungenkrebs, Prostatakrebs und viele mehr.



Muskelaufbau statt Gewichtsverlust

Ein weiterer Effekt der fettreichen Low-Carb-Ernährung:

Sie fördert den Muskelauf- und den Fettabbau. Für Krebspatienten bedeutet das: Sie entwickeln mehr Kraft. Für Krebszellen aber, die für ihr Wachstum mehr Glukose (Blutzucker) als gesunde Zellen brauchen, kann der Zuckerentzug bedeuten: Sie wachsen weniger schnell oder gar nicht mehr.

 


Kongress zu Krebs und Ernährung in Eigenregie

Ob durch die neuen Ernährungstherapien eine Krebsheilung in Sicht rückt, muss erst durch weitere Studien geprüft werden. Solche Untersuchungen sind im Vergleich zu Medikamentenstudien eher spärlich gesät.

Deshalb wurde jetzt Flugkapitän Trochon, zutiefst beeindruckt vom Einfluss der Ernährung auf seine eigene Gesundung, selbst aktiv.

Dank seiner neu gewonnenen weltweiten Kontakte zu Medizinern und Forschern organisierte er kurzerhand für September einen Medizinkongress in Paris, bei dem sich internationale Experten über ihre Erkenntnisse zum Fasten, zur ketogenen Diät und anderen natürlichen Anti-Krebs-Strategien austauschen und auf dem auch Patienten von ihren Erfahrungen berichten.

Unterstützt wird das dreitägige Event unter anderem durch die Fluglinie Air France, den Arbeitgeber des Flugzeugführers; geleitet wird es vom Direktor des Krebsforschungsinstituts Gustave Roussy, dessen Mediziner Trochon behandelt hatten.

Um noch mehr Forscher für den Kongress verpflichten zu können, startete der Pilot eine Spendenaktion.

 


FOCUS Online/Wochit Langzeitstudie beweist: Mit der Mittelmeer-Diät senken Sie Ihr Brustkrebsrisiko um 40 Prozent

Ernährungsmediziner klärt auf - Richtig essen gegen Krebs: Wie Sie vorbeugen und die Heilung unterstützen

 


Ketogene Diät

Karzinom-Wachstum auf Prostata gestoppt !

Durch die Ketogene-Ernährung konnte ich mein Karzinom- und Prostata-Wachstum vor 3 Jahren stoppen. Nebeneffekte: Mein Körpergewicht reduzierte sich um 12 kg.

Cholesterin ist heute optimal und mein Ph-Wert liegt bei 9.

Zusätzlich bin ich um ca. 30 % leistungsfähiger in Sport und Bewegung und habe keine Rücken- und Beinschmerzen mehr.

Skifahren, Langlauf, Fahrradfahren usw. macht wieder vollen Spass.

 

Fazit: "wie neue geboren" Also, mit einer Ernährungsumstellung kann ich meinen Körper unter Kontrollen halten. Und Du? ..... Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!!!!!

 

 

Ketogene Rezepte - Dessert und Snacks: Schnell und einfach für jede Lebenslage

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Ketogener Bio Kokosriegel

Eine weitere Streicheleinheit für den Gaumen ist dieser Kokosriegel. Das Tolle daran ist, dass du dich wirklich nicht dran überessen kannst und er sehr gut sättigt.

 

Zutaten

100g Bio Kokosflocken

100ml Bio Kokosmilch

100g dunkle Bio Schokolade (mind. 95% Kakaoanteil)

25g Bio Eiweißpulver

1–2 EL Primal Sweet

 

Zubereitung

Rühre in einer Schüssel die Kokosmilch mit dem Eiweißpulver und dem Xylit cremig.

Dann hebe die Kokosflocken unter. Drücke danach mit einer Gabel die Masse fest zusammen und stelle sie für gute 30 Minuten ins Eisfach oder in den Kühlschrank.

Lege ein Backpapier bereit und forme aus der Kokosmasse Riegel (so klein oder groß wie du möchtest).

Schmelze die Schokolade über einem Wasserbad und tunke die Riegel nach und nach in die Schokolade,

sodass sie schlussendlich vollkommen von Schokolade umhüllt sind.

Nun die Riegel auf ein Backpapier legen und sie nochmals für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen (bis die Schokolade ausgehärtet ist).

 

 

 

Keto Bio Power Balls

Kennst du Energy Balls? Das sind die Fruchtzuckerbomben, die voller Trockenobst und Datteln schmecken und dich definitiv aus der Ketose und Fettverbrennung schmeißen.

Wir haben ein zuckerfreies und ketogenes Rezept.

 

Zutaten (Für ca. 16 Kugeln)

150g Bio Nüsse deiner Wahl (entweder du kaufst sie bereits gehackt oder du hackst sie selber)

200g Bio Kokosflocken

80g Bio Weidebutter

50g Bio Rohkakao (optional)

50g Bio Whey

1 TL Bio Vanille

3 TL kaltes Wasser (am besten belebtes Trinkwasser)

100ml Bio Kokosnussöl / MCT Öl

½ TL Zimt

Prise Himalayasalz Salz

 

Zubereitung

Hacke zuerst die Nüsse.

Dann gebe die restlichen Zutaten hinzu und vermenge alles zu einer homogenen Masse.

Forme daraus kleine Bällchen und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegten Teller/Backblech,

Stelle die Energyballs für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

 

Gratis Infos über - Anti Krebs Ernährung und Rezepte mit Lebensmittel gegen maligne Tumore - im erfolgreichen Ganzheitlichkeitsprinzip.com Arndt Leonards Naturheilpraxis in Düren jetzt hier mehr erfahren.

 

 

Keto Bio Kuchen

Wenn du nach einem einfachen ketogenen Kuchenrezept gesucht hast, bist du fündig geworden.

Ketogener Kuchen mit Kokosraspeln und Schokoglasur.


Vorbereitung 10 Min.

Zubereitung 25 Min.

Arbeitszeit 35 Min.

 

Gericht: Bio Desserts und Süßes

Ernährung: AIP Konform, Ketogen, Low Carb, Paleo, Vegetarisch

Besonderheit: Backen

 

Zutaten
Zutaten für den Kuchenteig

230 ml Bio Kokosmilch

3 EL Primal Sweet

4 Bio Eier

1 TL Bio Backpulver

3 Tropfen Bio Vanilleextrakt

180 g Bio Kokosraspeln oder Bio Kokosflocken

BioSchokoglasur – Zutaten

70 g dunkle Bio Schokolade (mind. 85% Kakaoanteil)

30 g MCT Bio Öl

 

Anleitungen

Heize den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vor. Danach legst Du eine Auflaufform mit Backpapier aus.

Nachdem Du die Eier schaumig geschlagen hast, gibst Du die Kokosmilch, Primal Sweet, das Backpulver und Vanilleextrakt dazu. Anschließend die Kokosflocken unterheben.

Für den ketogenen Kuchen die Masse in die Auflaufform füllen und für ca. 25 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

Für die Glasur erhitzt Du die Schokolade und das Kokosöl bei niedriger Stufe. Danach auf dem Kuchen verteilen und mit einem Pinsel verstreichen.

Zum Schluss den Kuchen z.B. im Kühlschrank auskühlen lassen und warten, bis die Schokolade fest ist.

 

 

 

Green Smoothie Rezept - Ketogene Diät und Low Carb Rezepte gegen Krebs und wie Sie die gesunde Ernährung während Chemotherapie verwirklichen können.

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Ketogener Bio Kokosriegel

Eine weitere Streicheleinheit für den Gaumen ist dieser Kokosriegel. Das Tolle daran ist, dass du dich wirklich nicht dran überessen kannst und er sehr gut sättigt.

 

Zutaten

100g Bio Kokosflocken

100ml Bio Kokosmilch

100g dunkle Bio Schokolade (mind. 95% Kakaoanteil)

25g Bio Eiweißpulver

1–2 EL Primal Sweet

 

Zubereitung

Rühre in einer Schüssel die Kokosmilch mit dem Eiweißpulver und dem Xylit cremig.

Dann hebe die Kokosflocken unter. Drücke danach mit einer Gabel die Masse fest zusammen und stelle sie für gute 30 Minuten ins Eisfach oder in den Kühlschrank.

Lege ein Backpapier bereit und forme aus der Kokosmasse Riegel (so klein oder groß wie du möchtest).

Schmelze die Schokolade über einem Wasserbad und tunke die Riegel nach und nach in die Schokolade,

sodass sie schlussendlich vollkommen von Schokolade umhüllt sind.

Nun die Riegel auf ein Backpapier legen und sie nochmals für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen (bis die Schokolade ausgehärtet ist).

 

 

 

Keto Bio Power Balls

Kennst du Energy Balls? Das sind die Fruchtzuckerbomben, die voller Trockenobst und Datteln schmecken und dich definitiv aus der Ketose und Fettverbrennung schmeißen.

Wir haben ein zuckerfreies und ketogenes Rezept.

 

Zutaten (Für ca. 16 Kugeln)

150g Bio Nüsse deiner Wahl (entweder du kaufst sie bereits gehackt oder du hackst sie selber)

200g Bio Kokosflocken

80g Bio Weidebutter

50g Bio Rohkakao (optional)

50g Bio Whey

1 TL Bio Vanille

3 TL kaltes Wasser (am besten belebtes Trinkwasser)

100ml Bio Kokosnussöl / MCT Öl

½ TL Zimt

Prise Himalayasalz Salz

 

Zubereitung

Hacke zuerst die Nüsse.

Dann gebe die restlichen Zutaten hinzu und vermenge alles zu einer homogenen Masse.

Forme daraus kleine Bällchen und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegten Teller/Backblech,

Stelle die Energyballs für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

 

Gratis Infos über - Anti Krebs Ernährung und Rezepte mit Lebensmittel gegen maligne Tumore - im erfolgreichen Ganzheitlichkeitsprinzip.com Arndt Leonards Naturheilpraxis in Düren jetzt hier mehr erfahren.

 

 

Keto Bio Kuchen

Wenn du nach einem einfachen ketogenen Kuchenrezept gesucht hast, bist du fündig geworden.

Ketogener Kuchen mit Kokosraspeln und Schokoglasur.


Vorbereitung 10 Min.

Zubereitung 25 Min.

Arbeitszeit 35 Min.

 

Gericht: Bio Desserts und Süßes

Ernährung: AIP Konform, Ketogen, Low Carb, Paleo, Vegetarisch

Besonderheit: Backen

 

Zutaten
Zutaten für den Kuchenteig

230 ml Bio Kokosmilch

3 EL Primal Sweet

4 Bio Eier

1 TL Bio Backpulver

3 Tropfen Bio Vanilleextrakt

180 g Bio Kokosraspeln oder Bio Kokosflocken

BioSchokoglasur – Zutaten

70 g dunkle Bio Schokolade (mind. 85% Kakaoanteil)

30 g MCT Bio Öl

 

Anleitungen

Heize den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vor. Danach legst Du eine Auflaufform mit Backpapier aus.

Nachdem Du die Eier schaumig geschlagen hast, gibst Du die Kokosmilch, Primal Sweet, das Backpulver und Vanilleextrakt dazu. Anschließend die Kokosflocken unterheben.

Für den ketogenen Kuchen die Masse in die Auflaufform füllen und für ca. 25 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

Für die Glasur erhitzt Du die Schokolade und das Kokosöl bei niedriger Stufe. Danach auf dem Kuchen verteilen und mit einem Pinsel verstreichen.

Zum Schluss den Kuchen z.B. im Kühlschrank auskühlen lassen und warten, bis die Schokolade fest ist.

 

 

 

Mittagessen für die Ketose

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Low Carb Salat mit Flusskrebsen

Low Carb Salate lassen sich besonders gut mit Flusskrebsen verfeinern. Die Krustentiere haben einen feinen hummerähnlichen Geschmack.

Low Carb Salat mit Flusskrebsen

Zu Kochbuch hinzufügen Im Kochbuch


Zu einem Plan hinzufügen Zu einem Plan
hinzufügen

Port: 4

Zeit: 30 min

Status: sehr leicht

kcal: 252

KH: 5 g

E: 10 g

F: 20 g

 

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 1 Küchenwaage, 1 Zitronenpresse, 1 Salatschüssel, 1 Salatschleuder, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel


Zutaten

150 g Flusskrebs Konserve abgetropft

50 g Rucola frisch

100 g Endivien Salat

50 g Feldsalat, frisch

1 Avocado frisch Hass

5 Tomate/n

½ Zitrone frisch gepresst

1 Frühlingszwiebel/n

2 Stängel Dill

2 Stängel Petersilie

2 TL Senf mittelscharf

1 Prise Meersalz (Fleur de sel)

1 Prise Pfeffer schwarz

3 EL Olivenöl

 

Zubereitung

Die Flusskrebse unter kaltem Wasser abwaschen und anschließend mit Küchenpapier trocken tupfen.

Zitrone auspressen. Avocado schälen, vom Kern lösen und in Würfel schneiden. Anschließend sofort mit Zitronensaft marinieren.

Tomaten waschen, trocknen und in Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Salate waschen, trocknen und klein zupfen.

Öl, Senf, Kräuter, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren.

Die zurechtgezupften Salatblätter auf den Tellern verteilen.

Anschließend die restlichen vorbereiteten Zutaten mit dem Dressing in einer Schlüssel anmachen und abgedeckt etwas ziehen lassen.

Dann alles auf dem Salatbett anrichten.

 

 

 

Bio Ei, Bio Spinat und Bio Hollandaise

Wenn du Egg’s Benedict magst, wirst du diese ketogene Version davon lieben.

Zutaten (1-2 Portionen)

2 bis 3 Handvoll gewaschenen Bio Spinat

1 EL Bio Weidebutter

2 Bio Eier (pochiert oder gekocht)

1 reife Bio Avocado

 

Zutaten Hollandaise

2 Bio Eigelb

1 EL Bio Zitronensaft

Himalayasalz

Bio Pfeffer

2 EL zerlassene Bio Weidebutter

Bio Kräuter können nach Wunsch hinzugefügt werden

 

Zubereitung Hollandaise

Das Eigelb, den Zitronensaft sowie Pfeffer und Salz in einem Mixer auf Höchstgeschwindigkeit mixen.

Anschließend langsam die Weidebutter hinzugeben, bis die Soße dicklich wird.

 

Zubereitung Gericht

Der Bio Spinat wird mit etwas Wasser in einer Pfanne erwärmt, bis dieser eingefallen ist.

Anschließend wird das übrige Wasser abgegossen und die Butter sowie etwas Salz zum Spinat dazugegeben.

Die Eier werden auf dem Spinat platziert und mit der Hollandaise serviert.

 

 

 

 

Ketogene Bio Lauchcreme Suppe mit Kokosmilch

Gericht: Hauptspeise

 

Zutaten für die ketogene Suppe

1 Stange Bio Lauch

1 Bio Zwiebel

200 g Bio Rinderhackfleisch

50 ml Bio Knochenbrühe

400 ml Bio Kokosmilch

1 tbsp Bio Kokosöl oder MCT Bio Öl

 

Anleitungen

Bio Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Lauch in Ringe schneiden.

Kokosöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln anschwitzen.

Danach das Hackfleisch dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Lauch dazu geben und mit anschwitzen.

Die Kokosmilch in den Topf hineingießen und köcheln lassen und mit dem Gemüsebrühpulver würzen.

(Vorsichtig verwenden – lieber nachwürzen) Evtl. etwas Wasser dazugeben und noch einmal köcheln lassen.

Danach alles gemeinsam servieren.

 

Ketogenes Brot Rezept – In 60 Minuten zum perfekten Ergebnis

Vorbereitung 5 Min.

Zubereitung 1 Std.

Arbeitszeit 1 Std. 5 Min.

 

Gericht: Salate und Beilagen

Ernährung: Ketogen, Low Carb, Paleo, Vegetarisch

Besonderheit: Backen

Kalorien: 1473kcal


Zutaten

250 ml handwarmes Wasser

165 g Leinsamenmehl

50 g Sonnenblumenkerne

30 g Flohsamenschalen

3 Eier

2 tsp Backpulver

2 tsp Brotgewürz (1TL Anis gemahlen, 1TL Kurkuma, 1 ½ TL Kreuzkümmel gemahlen)

0,5 tsp Salz

 

Anleitungen

Eier in eine Schüssel geben und aufschlagen.

Wasser hinzufügen und mit einem Schneebesen verquirlen.

Die restlichen Zutaten hinzufügen und gut vermengen.

Den Teig ca. 5 Minuten ruhen lassen und anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Zu einem Brotlaib formen und mit einem Messer längs einschneiden.

Im Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 60 Minuten backen.

Vor dem Verzehr gut auskühlen lassen.

 

Nährstoffe
Kalorien: 1473kcal | Kohlenhydrate: 14g | Proteine: 68.6g | Fett: 111.48g

 

Garniervorschläge: Ketogenes Brot Rezept

Um das Brot aufzupeppen, kannst du es mit verschiedenen ketogenen Lebensmittel belegen.

Eine kleine Inspiration gewünscht?

Avocado, Weidebutter, Räucherlachs aus Wildfang, Bacon artgerechter Haltung, Eier aus Freilandhaltung, Tomate, Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Tipp: Mit einem kleinen Schuss MCT Öl auf den Belag, lieferst du deinem Körper saubere Energie in Form von mittelkettigen Fettsäuren.

Diese werden vom Körper in nur 3 Stoffwechselschritten in Energie umgewandelt und eignet sich daher perfekt für eine Ketogene Ernährung.

 

Wissenschaftliche gratis Infos über - Alternative Krebstherapie Erfahrungsberichte & Patientenberichte - im erfolgreichen Ganzheitlichkeitsprinzip.com Arndt Leonards Naturheilpraxis in Düren jetzt hier mehr erfahren.

 

Ketogene Kokos Thai Suppe (Paleo und Low Carb)

Vorbereitung 5 Min.

Zubereitung 20 Min.

Arbeitszeit 25 Min.


Gericht: Hauptspeise

Ernährung: AIP Konform, Ketogen, Low Carb, Paleo

Besonderheit: Kochen


Zutaten Kokos Thai Suppe (Ketogen und Low Carb)

400 ml Knochenbrühe aus Weidehaltung

200 ml Kokosmilch (Aus der Dose)

100 g Shrimps

100 g Champignons

1 Zitrone

Frisches Zitronengras

¾ Bund Koriander

1 Chilischote

20 g 20g Ingwer (nach Geschmack)

1 tbsp MCT Öl

0,5 tsp Salz

 

Anleitungen

Reibe von der Zitrone die Schale ab, hacke den Koriander, schäle den Ingwer und schneide ihn in Streifen.

Diese Zutaten und das Zitronengras, gehackte Chilischoten und MCT Öl lässt du mit der Hühnerbrühe und der Kokosmilch langsam und bei mittlerer Hitze für ca. 20 Minuten köcheln.

Gieße alles durch ein feines Sieb und gebe es erneut in den Topf.

Füge die Shrimps und in Scheibe geschnittene Champignons hinzu.

 

 

 

Mayonnaise selber machen

Rezept für die Zubereitung von gesunder Mayonnaise (Low Carb & Ketogen)

Vorbereitung 5 Min.

Arbeitszeit 5 Min.

 

Gericht: Dips

Ernährung: Ketogen, Low Carb, Paleo, Vegetarisch

Besonderheit: Schnell

Portionen: 6 Portionen

Kalorien: 140kcal

 

Equipment

Stabmixer oder Hochleistungsmixer

 

Zutaten

1 Ei von freilaufenden Hühnern

1 TL Senf

2 EL Zitronensaft Bio

1 Prise Salz

150 ml Avocado-Öl / Olivenöl

50 ml Primal MCT Öl

 

Anleitungen

Zuerst gibst du das Ei, den Senf und den Zitronensaft in einen Behälter und mischst die Zutaten mit einem Küchenmixer ordentlich durch.

Nun würzt du die Mixtur mit Salz (für Aioli gibst du bereits die anderen Zutaten wie Knoblauch und Kräuter hinzu).

Nun stellst du den Mixer auf die höchste Stufe und gießt langsam das Olivenöl und das Primal MCT Öl nach.

Den Vorgang sehr langsam vollziehen, bis die Mayonnaise die typische Konsistenz erreicht hat.

Zum Schluss stellst du die Mayonnaise für kurze Zeit in den Kühlschrank. Fertig.

 

Hinweis

Olivenöl hat einen leicht bitteren Geschmack, weswegen sich Avocadoöl oder Bio Leinöl besser für die Mayonnaise eignet.

 

Nährstoffe

Serving: 20g | Kalorien: 140kcal

Rezeptinspirationen für die selbstgemachte Mayonnaise

Als Dip lässt sich dieses Rezept perfekt für verschiedene Mahlzeiten verwenden.

Du kannst sie beispielsweise als leckeren Dip für deine selbstgemachten Süßkartoffelpommes oder als Topping für gedämpftes Gemüse verwenden.

Aber auch als Salatdressing, wie beispielsweise beim Krautsalat, eignet sich dieses Rezept optimal.

Mit Bio Gurken und Bio Möhren lannst Du super Rohkost Dips herstellen.

Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und speziell bei einer ketogenen Ernährungsweise erhöhst du so, auf leichte Art, deinen Konsum an gesunden Fettsäuren.

 

 

 

Zucchini Nudeln – Mit Wildlachs in Kokossauce

Rezept für die Zubereitung von Zucchini Nudeln mit Lachs in Kokossauce.

Vorbereitung 15 Min.

Zubereitung 15 Min.

Arbeitszeit 30 Min.

 

Gericht: Hauptspeise, Salate und Beilagen

Ernährung: Low Carb, Paleo, Vegan, Vegetarisch

Besonderheit: Kochen

Portionen: 1

 

Zutaten

1 Zucchini

1 Stück Wildlachs Filet

100 ml Kokosmilch

1 Frühlingszwiebel

1 Knoblauchzehe

3 EL Apfelessig

0,5 Limetten

1 Bund Dill

2 TL Olivenöl

1 TL Primal MCT Öl

Nach Bedarf: Salz / Pfeffer

 

Küchenzubehör

Wok oder große Pfanne

Messer

Schneidebrett

Spiralschneider / Gemüseschäler

 

Anleitungen

Zubereitung

Die Zucchini waschen und mit dem Spiralschneider in Streifen schneiden, ähnlich wie Spaghetti.

Anschließend auf einem Teller platzieren und zur Seite stellen.

Die Frühlingszwiebel und den Knoblauch klein schneiden und mit etwas Olivenöl im Wok leicht andünsten.

Dabei nur die weißen Stücke der Zwiebel verwenden, währenddessen die grünen Sprossen noch aufgehoben werden.

Den Wildlachs mit Salz und Pfeffer einreiben und mit frisch gepresstem Limettensaft beträufeln.

Dann im Wok mit den Zwiebeln und dem Knoblauch kurz anbraten.

Mit Kokosmilch ablöschen und mit Apfelessig, MCT Öl und den Gewürzen abschmecken.

Dann die Zucchini Nudeln, Dill und die restlichen grünen Frühlingszwiebeln hinzugeben. Alles für 2-3 Minuten köcheln lassen.

 

 

 

Die gesündesten pflanzlichen Lebensmittel

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Brennessel

Brennnessel Pflanzliches Lebensmittel mit Superkräften

Unkraut war gestern. Brennesseln sind nicht nur eine Nährstoffbombe, sondern können uns auch vor schädlichen Bakterien schützen.

Sie wurden schon von den alten Ägyptern als Heilmittel gegen Arthritis und Rückenschmerzen genutzt.

Ihre Inhaltsstoffe umfassen die Vitamine A, C, K und einige B-Vitamine. Außerdem Calcium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Kalium und Natrium sowie gesunde Fettsäuren, alle essentiellen Aminosäuren und wertvolle Polyphenole. Zudem sind sie vollgepackt mit Antioxidantien.

Ein Superfood, das es kostenlos an der nächsten Straßenecke zu finden gibt. Wer selbst von ihnen profitieren möchte, sollte sie mit Handschuhen in Gegenden pflücken, wo keine hohe Abgasbelastung herrscht.

Die brennenden Härchen können anschließend unschädlich gemacht werden, indem man die Brennesseln trocknet, kocht, mit einem Nudelholz platt macht oder sehr fein zerhackt.

 



Spirulina

Spirulina ist eines der weltweit beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel und diese entgiftet den Körper!

Die Mikroalge ist vollgepackt mit Nährstoffen, darunter Vitamin B1, B2 und B3, Kupfer und Eisen. Zudem enthält sie alle essentiellen Aminosäuren und stellt eine besonders hochwertige Proteinquelle dar.

 

 


Shiitake Pilze

Shiitake Pilze Pflanzliches Lebensmittel

Sie stammen ursprünglich aus Asien und können mit ihren zahlreichen Inhaltsstoffen in die Kategorie “Superfood” eingeordnet werden.

Die Pilze enthalten besonders viel Riboflavin, Niacin, Kupfer, Vitamin B5, Selen und Zink. Daneben noch viele weitere Mineralstoffe.

 

 


Möhren

Karotte Vitamin A

Sie sind eine Vitamin A-Bombe und enthalten darüber hinaus einen hohen Anteil an Beta-Carotinen, welche ihnen die orangene Farbe verleihen und starke Antioxidantien sind.

Eine Studie zeigte, dass mit jeder Portion Möhren pro Woche das Risiko, an Prostatakrebs zu erkanken um 5% sank.

Auch bei einer anderen Krebsvariante kamen Forscher zu einem erstaunlichen Ergebnis: Raucher, die mindestens einmal pro Woche Karotten aßen, hatten ein dreifach geringeres Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken.

Weitere Inhaltsstoffe, die sich in großer Zahl in Möhren finden, sind Vitamin C, K und Kalium.

Nun haben wir pflanzliche Lebensmittel kennengelernt, die alle unglaublich positive Effekte auf unsere Gesundheit haben. Doch daneben gibt es noch unzählige weitere Sorten von Obst, Gemüse, Nüssen, Samen und mehr, die ebenso wertvolle Inhaltsstoffe haben.

Eine der wichtigsten Kategorien ist hierbei Gemüse, da es im Vergleich zu den meisten Früchten keinen oder kaum Zucker enthält, gleichzeitig aber Unmengen an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen liefert.

Daher ist es so wichtig, jeden Tag ausreichend Gemüse zu essen. Teste mit unserer Checkliste selbst, ob bei dir alles im grünen Bereich ist.

 

 

Bio Brokkoli

Brokkoli gehört nicht nur zu den bekanntesten, sondern auch zu den gesündesten Gemüsesorten der Welt. 100 Gramm liefern schlanke 34 Kilokalorien und gleichzeitig 3 Gramm hochwertiges Eiweiß und 2,6 Gramm gesunde Ballaststoffe.

Brokkoli ist reich an Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffen, die sich in vielerlei Hinsicht positiv auf die Gesundheit auswirken. Sulforaphan kann vor vielen Krebsarten schützen und Kaempferol wirkt sich positiv bei Entzündungen, Allergien wie auch bei Krebs aus.

In dem beliebten Gemüse stecken zudem zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. 45 Gramm Brokkoli decken so etwa bereits 70 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin C. Vitamin K, Folsäure, Kalium und andere Mineralstoffe finden sich ebenfalls in hohen Mengen.

Vitamin K wird vom Körper für gesunde Knochen und eine funktionierende Blutgerinnung benötigt. Folsäure ist unerlässlich für die normale Funktion von Zellen und sollte vor allem bei Frauen mit Kinderwunsch und Schwangeren ausreichend verzehrt werden.

Kalium ist im Körper der Gegenspieler von Natrium und wird zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks benötigt.

 

 

Bio Blaubeeren

Früchte sind gesund und insbesondere Beeren stellen eine sehr gesunde Gruppe unter den Obstsorten dar. Blaubeeren können mit gutem Gewissen als die besten aller Beerenfrüchte bezeichnet werden.

Dies hängt vor allem mit ihrer hohen Nährstoffdichte und antioxidativen Kapazität zusammen. Das bedeutet, dass die Antioxidantien in Blaubeeren besonders gut darin sind, freie Radikale unschädlich zu machen.

Die Antioxidantien gelangen durch die Blut-Hirn-Schranke direkt in das Gehirn und entfalten dort ihre Schutzwirkung. So konnte der Verzehr von Blaubeeren mit einer verbesserten Gedächtnisleistung bei älteren Menschen in Verbindung gebracht werden.

Des Weiteren konnten Studien zeigen, dass der regelmäßige Verzehr von Blaubeeren bei übergewichtigen Menschen mit dem metabolischen Syndrom zu einer Senkung des Blutdrucks und des Serumwerts für das gesundheitsschädliche LDL-Cholesterin führen kann – also ein durchaus gesundes Lebensmittel.

 

Kostenlose Infos über - Neue Informationen über Krebs Tumore und Krebstherapien - Die Ursachen, Symptome, Behandlung, Therapie und Heilungschancen jetzt hier kennenlernen!

 

Fettreicher Fisch

Fettreicher Seefisch wie Lachs, Hering, Makrele, Sardinen und Sardellen gehören zu den gesündesten tierischen Lebensmitteln. Was sie von anderen Fischen aus Zuchthaltung, Fleisch sowie Milchprodukten abgrenzt, ist ihr hoher Gehalt an den mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA.

Sie sind von besonderer Bedeutung für unsere Gesundheit und sollten regelmäßig verzehrt werden.

EPA und DHA wirken Arteriosklerose entgegen, indem sie einen gesunden Cholesterinspiegel unterstützen und Entzündungen bekämpfen. Sie besitzen noch viele Weitere gesundheitsförderliche Eigenschaften.

So schützen sie das Gehirn und die Augen vor degenerativen Erkrankungen und können auch bei mentalen Erkrankungen wie Depressionen eine heilsame Wirkung ausüben.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt den Verzehr von 70 Gramm fettreichem Fisch an 1-2 Tagen pro Woche. Wenn Sie keinen Fisch essen möchten, da Sie vegetarisch oder vegan leben, können Sie alternativ auf zurückgreifen.

 

Merke!
Fettreicher Seefisch ist eine hervorragende Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Diese sind essenziell für die Herzgesundheit, Gehirnfunktion und die Bekämpfung von Entzündungen.

 

 

Ketogene Diät und Low Carb Rezepte gegen Krebs und wie Sie die gesunde Ernährung während Chemotherapie verwirklichen können.

 


Bio Knoblauch

Knoblauch ist eine wunderbare Zutat und wird auf der ganzen Welt von Köchen verwendet, um ihren Gerichten einen unverwechselbaren Geschmack zu verleihen. Doch nicht nur in puncto Geschmack weiß Knoblauch zu überzeugen.

Knoblauch zählt zu den gesunden Lebensmitteln, da es reich an Vitamin C, B1 und B6, Mangan, Kupfer, Selen und Kalium ist. Für den charakteristischen Geruch sind schwefelhaltige Verbindungen wie Allicin zuständig.

Wer reichlich Knoblauch ist, leidet weniger häufig an Darm- und Magenkrebs, so das Ergebnis von wissenschaftlichen Untersuchungen.

Studien zeigen, dass Knoblauch den Blutdruck und das gesundheitsschädliche LDL-Cholesterin senken kann. Gleichzeitig wird das "gute" HDL-Cholesterin erhöht, was zu einer Reduzierung des Risikos für Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen kann.

Merke!
Knoblauch schmeckt nicht nur sehr gut, sondern ist auch äußerst gesund. Seine Inhaltsstoffe schützen vor Krebs sowie vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
Walnüsse

 

In den heimischen Nüssen steckt ein großes Gesundheitspotenzial, denn sie sind eine hervorragende Quelle für gesunde Fettsäuren und Ballaststoffe. Zudem liefern sie Vitamine und Mineralien wie Kupfer, Folsäure, Phosphor und Vitamin E.

Vitamin E wird vom Körper benötigt um das Immunsystem zu stärken, freie Radikale zu bekämpfen und verstopften Arterien entgegenzuwirken.

Walnüsse enthalten zudem viele bioaktive Stoffe. So konzentrieren sich zahlreiche Antioxidantien unter der braunen Walnusshaut. Ein weiterer Stoff ist Phytinsäure.

Zwar bindet Phytinsäure einen gewissen Anteil der Mineralien im Darm und verhindert damit ihre Aufnahme, jedoch ist Phytinsäure aufgrund seines Schutzeffekts von Darmkrebs als gesundheitsförderlich einzustufen. So bindet sie auch überschüssiges Hämeisen im Darm und verbessert somit die Darmgesundheit.

Walnüsse sind insbesondere aufgrund ihres hohen Gehalts an ungesättigten Fettsäuren ein gesundes Lebensmittel. Die Omega-3-Fettsäure ALA steht im Zusammenhang mit einer verbesserten Herzgesundheit und gesunden Blutfettwerten.

ALA wird im Körper zu einem geringen Anteil in EPA und DHA umgewandelt, die sich ebenfalls positiv auf die Herzgesundheit auswirken.

Merke!
Walnüsse sind reich an herzgesunden Fetten und Antioxidantien. Sie sind ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.

 


Vollkorngetreide

Auch Getreide ist seit vielen Jahrtausenden ein essenzieller Bestandteil der menschlichen Ernährung und zählt zu den gesunden Lebensmitteln. Insbesondere alte Getreidesorten wie Dinkel, Emmer, Einkorn und Hafer zeichnen sich durch ihre gute Verträglichkeit aus und sind eine gute Quelle für komplexe Kohlenhydrate und wichtige Nährstoffe.

Es ist wichtig, dass beim Einkauf von Getreideprodukten darauf geachtet wird, dass Vollkornmehl verwendet wurde. Nur so landen die Ballaststoffe und Nährstoffe wie Folsäure, Vitamin B2, Vitamin B6, Zink, Eisen und Magnesium am Ende auch im heimischen Brotkasten und schließlich in unseren Mägen.

Wer täglich Vollkornprodukte verzehrt und auf Lebensmittel aus raffiniertem Mehl verzichtet, senkt seinen Blutzuckerspiegel und infolgedessen sein Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken.

Ballaststoffreiche Lebensmittel sättigen zudem lang anhaltender, was dazu führt, dass in der Regel weniger Kalorien verzehrt werden.

Weitere Vorteile von Vollkornprodukten sind weniger chronische Entzündungen, Schutz vor Krebsarten wie Darmkrebs, eine verbesserte Darmflora sowie ein niedrigeres Risiko an koronaren Herzkrankheiten zu erkranken.

Merke!
Ob als Brot oder in Form von Frühstücksflocken – Vollkorngetreide ist ein günstiger und hervorragender Lieferant für viele Mikronährstoffe und komplexe Kohlenhydrate.

 


Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte gehören zu den wohl am meisten unterschätzten Lebensmitteln. Zu ihren Vertretern gehören Bohnen, Kichererbsen, Linsen sowie grüne Erbsen und Sojaprodukte.

Hülsenfrüchte sind eine hervorragende Quelle für Eiweiß, Ballaststoffe und B-Vitamine. Sie stellen zudem eine der besten pflanzlichen Eisenquellen dar.

Wenn Sie an Eiweiß denken, denken Sie zuerst an Hülsenfrüchte, denn mit Linsen, Bohnen und Co. decken sie problemlos Ihren Proteinbedarf und stärken gleichzeitig Ihre Verdauung.

Nur 100 Gramm trockene Bohnen decken etwa die Hälfte der täglich empfohlenen Zufuhrmenge für Ballaststoffe einer erwachsenen Frau. Die Ballaststoffe halten Sie länger satt, dienen den förderlichen Darmbakterien als Nahrungsgrundlage und senken gleichzeitig den Blutzuckerspiegel.

Dies wirkt Heißhungerattacken, Übergewicht und Diabetes Typ 2 entgegen.

Hülsenfrüchte wie Sojabohnen enthalten zudem Inhaltsstoffe wie Isoflavone, die nachweislich das Risiko für Brustkrebs sowie für Prostatakrebs senken können. Isoflavone wirken sich ebenfalls positiv auf Risikofaktoren für Herzkrankheiten, Bluthochdruck und einen erhöhten Cholesterinspiegel aus.

Merke!
Bohnen und Linsen gehören zu den unterschätztesten und gleichzeitig gesündesten Lebensmitteln der Welt. Sie liefern reichlich gesundes Protein, Mikronährstoffe sowie sekundäre Pflanzenstoffe.

 


Kartoffeln

Nur eine Kartoffel liefert schon beträchtliche Mengen an Kalium, Magnesium, Kupfer und Mangan. Was viele nicht wissen, Kartoffeln sind eine sehr gute Quelle für Vitamin C.

Kartoffeln sind das am besten sättigende Lebensmittel der Welt. Das hängt vor allem mit ihrem hohen Wasseranteil zusammen. Wissenschaftler untersuchten den Sättigungsgrad unterschiedlicher Lebensmitteln und platzierten nach der Auswertung ihrer Ergebnisse Kartoffeln ganz oben auf der Liste.

Ein kleiner Tipp für alle, die das Maximum aus ihren Kartoffeln herausholen wollen: Kartoffeln vom Vortag, die über Nacht im Kühlschrank gelagert wurden, enthalten resistente Stärke, die mit zahlreichen Gesundheitsaspekten wie einer verbesserten Darmflora in Verbindung steht.

Merke!
Kartoffeln enthalten viele Mikronährstoffe. Sie sättigen sehr gut und können eine große Menge resistenter Stärke liefern.

 


Leinsamen

Leinsamen gehören zu den gesündesten Fettquellen und sind zudem noch äußerst günstig. Was sie auszeichnet, ist ihr hoher Anteil an pflanzlichen Omega-3-Fettsäuren wie Alpha-Linolensäure und sekundären Pflanzenstoffen.

Der regelmäßige Verzehr von Leinsamen unterstützt die Verdauung und verringert das Risiko für Diabetes, viele Krebsarten sowie Herzinfarkt und Schlaganfall.

Zudem sind Leinsamen eine gute Quelle für Vitamin B1, Kupfer und Magnesium. Ähnlich wie Sojabohnen enthalten Leinsamen Pflanzenstoffe, die eine antioxidative Wirkung haben und vor einigen Krebsarten schützen können.

Für diese Wirkung sind Lignane verantwortlich, die bis zu 800-mal häufiger in Leinsamen zu finden sind als in anderen Lebensmitteln. Auch Phytinsäure findet sich in Leinsamen.

Leinsamen unterstützen durch ihren hohen Ballaststoffgehalt zudem die Verdauung und schützen vor Diabetes und Krebs. Allein ein Esslöffel mit geschroteten Leinsamen pro Tag reicht aus, um von den vielen positiven Effekten der Leinsamen, dem gesunden Lebensmittel, zu profitieren.

Merke!
Leinsamen überzeugen durch ihren hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Sie schützen vor Krebs und stärken die Verdauung.

 


Wissen zum Mitnehmen

Die wohl gesündesten Gemüsesorten sind Brokkoli, Grünkohl, Knoblauch und Kartoffeln. Gesunde pflanzliche Fette liefern Avocados, Walnüsse und Leinsamen, während das gesündeste tierische Lebensmittel fettreicher Seefisch ist.

Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte sind eine hervorragende Quelle für komplexe Kohlenhydrate, Ballaststoffe und pflanzliches Eiweiß. Wer es gerne süß mag, ist bei Blaubeeren genau an der richtigen Adresse.

All diese Lebensmittel sind für sich schon sehr gesund, doch miteinander kombiniert ergänzen sie sich wunderbar und bilden die Basis für eine ausgewogene, pflanzenbasierte Ernährung.

Eine gesunde Ernährung wird jedoch vor allem durch ihre Vielfalt gekennzeichnet.

Je mehr bunte Pflanzen wir konsumieren, je weniger hoch verarbeitete Lebensmittel wir essen und je mehr wir versuchen unsere tägliche Ernährungsroutine durch neue Lebensmittel und Kombinationen aufzubrechen, desto besser sind wir in der Regel versorgt.

Wer also bei diesen Lebensmitteln ordentlich zuschlägt, bekommt viel Gesundheit, ohne gleichzeitig sein Kalorienkonto übermäßig zu belasten.

 

 

 

 

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht dieses Wissen und meine Erfahrungen an Sie weiter zu geben.

Ihnen dabei zu helfen, wie Sie eine ausgewogene und gesunde Ernährungsweise in einer schnelllebigen Gesellschaft, wie unserer, einbringen und umsetzen können, ohne dabei Ihr ganzes Leben umkrempeln zu müssen.

Mein breit gefächertes Wissen in der Naturheilkunde setze ich ein in der Analyse und Beratung. Dabei arbeite ich konsequent naturheilkundlich. Mein Grundsatz: Der Schlüssel der Gesundheit eines jeden Menschen liegt in den Selbstheilungskräften des Körpers.

Diese gilt es zu aktivieren und aktiv zu halten.

Mein Ziel ist es, das körperliche Wohlbefinden von Ihnen zu verbessern. Nach umfassenden Analysen der Lebenssituation entwickle ich für Sie ein individuelles, ganzheitliches Konzept für ein besseres und gesünderes Leben.

 

Ich freue mich darauf Ihnen zu zeigen, wie Sie mit Ihrer Gesundheit verantwortungsvoll umgehen können und Ihr Wohlbefinden und Lebensqualität dabei steigern. Wenn Sie weitere Fragen zum schnellen abnehmen und erfolgreich und gesund Gewicht verlieren haben oder mich näher kennlernen möchten,

 

Gratis Ernährungsberatung in Düren mit den besten Ernährungstherapien in der Praxis Düren bei Arndt Leonards erleben.

 

rufen Sie mich für ein kostenfreies, telefonisches Erstgespräch unter 0176/55066222 an oder besuchen Sie mich in der Praxis, denn meine Beratungsgespräche sind kostenfrei.

 

Notfalltermine können häufig noch am selben Tag stattfinden.

 

Bei mir stehen Sie im Mittelpunkt, gerne unterstütze ich Sie auf Ihrem neuen Weg.

 

Kostenlose Chemotherapie Beratung - Ketogene Gratis Diät und Low Carb Rezepte gegen Krebs und Ernährungstherapie in der Naturheilpraxis Düren erleben.

 

Ich freue mich auf Sie.


Herzliche Grüße,

 

Ihr Alternativmediziner & Ganzheitsmediziner

Naturheilpraxis & Ernährungsexperte Arndt Werner Leonards

 

Ich danke Ihnen bereits jetzt ganz herzlich für Ihre Unterstützung und Ihre Hilfe! Ohne ihre Hilfe, wären viele Dinge gar nicht umsetzbar...

Und denken Sie bitte daran: Jeder Betrag hilft! Und sei er auch noch so klein :-)

Bitte beachten Sie, dass ich Ihnen keine Spenden-Quittung oder ähnliches ausstellen kann. Ich werde alle Spenden als "Einnahmen" (leider) ganz normal versteuern müssen, da ich ja kein "Verein" oder sonstige "gemeinnützige Organisation" bin - zumindest im rechtlichen Sinn.

 

Eine Spende ist eine freiwillige Ausgabe, für die man keine Gegenleistung erwartet, deshalb beziehen sich Ihre Spenden NICHT auf meine Leistungen und sind zu 100 % freiwillig!

 

Einige Leserinnen und Leser haben kein Paypal - Selbstverständlich dürfen Sie auch überweisen:

Empfänger: Arndt Werner Leonards

Bankverbindung:

Sparda-Bank West eG

Die IBAN Nummer für Überweisungen lautet: DE74 3706 0590 0400 5833 23

Der BIC Code lautet: GENODED1SPK

Geben Sie als Verwendungszweck bitte "Spende" an .

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!

 

Wenn Sie mit meiner Leistung zufrieden sind, freue ich mich über einen Bewertungseintrag bei Google über mich und dem Naturmedizin-Lexikon das beliebte Ganzheitlichkeitsprinzip.com die "SANFTE MEDIZIN" von Arndt Leonards aus der Naturheilpraxis in Düren. 

 

Kostenlose naturheilkundliche Hilfe und therapeutische Beratungen für Menschen in finanzieller Not.

 

Kostenübersicht für Selbstzahler - Gern berate ich Sie kostenlos und unverbindlich!

 

 

KONTAKT HIER MIT MIR JETZT AUFNEHMEN - Online-Kontaktformular für Terminvereinbarungen, Anmerkungen und Fragen in der Naturheilpraxis Düren von Arndt Leonards