Gratis Naturmedizin Ratgeber mit Informationen und Tipps über die natürliche Medizin mit kostenloser Beratung in der Naturheilpraxis Düren kennenlernen.

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Besonders die Angst vor schweren Nebenwirkungen chemischer Arzneimittel macht den positiven Trend hin zur Naturmedizin deutlich. 38 Prozent der Bevölkerung schätzen im Jahr 2020 die negativen Nebenwirkungen der modernen Pharmazie als „groß“ ein.

Bei den Naturheilmitteln wird das Risiko dagegen nur von einem Prozent der Befragten als “groß" eingestuft. 82 Prozent der Verwender von Naturheilmitteln halten die Gefahr von Nebenwirkungen sogar nur für sehr gering.

Trotz oder wegen ständig fortschreitender erfolgreicher Entwicklungen und Technisierung in der Medizin findet zunehmend eine Besinnung auf althergebrachte Lebensweisen und bewährte natürliche Therapieverfahren statt.

Andererseits wird die weitere Erforschung der Wirkmechanismen der Kräfte der Natur zunehmend eine Verschmelzung der naturwissenschaftlichen Medizin mit einer wissenschaftlichen Naturmedizin fördern.

So findet heute die Naturheilkunde ein wachsendes Interesse bei Ärzten und Patienten sowohl in therapeutischer als auch in vorbeugender Hinsicht.

Neben der ärztlichen Behandlung von Krankheiten können durch Naturheilverfahren die Eigenaktivität der Patienten im Sinne eines Selbstmanagements bei akuten oder chronischen Erkrankungen und die Umsetzung eines gesundheitsfördernden Lebensstiles unterstützt werden.

 

 

Die Natur ist eine einzigartige Apotheke:

Etwa 50.000 Pflanzenarten, einige Tausend Tierarten und hunderte von Pilz- und Bakterienarten liefern einem Großteil der Menschheit wichtige Substanzen für ihre Gesundheitsversorgung.

Die Heilkraft der Natur wird nicht nur traditionell genutzt (z. B. in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), in afrikanischen Medizinformen, im Ayurveda oder in der europäischen Volksheilkunde), sondern auch in der westlichen Schulmedizin und Naturheilkunde.

Die Nachfrage wächst weltweit – mit tragischen Folgen. Immer mehr Wildpflanzenarten werden übermäßig und unkontrolliert geerntet und gehandelt, und manche Tierarten werden nicht zuletzt durch eine starke Nachfrage seitens der Medizin rücksichtslos und in großem Stil bejagt.

 


Tigertee und Stinkholzdragees

Etwa 4.000 Heilpflanzenarten sind laut Weltnaturschutzunion (IUCN) in ihrem Bestand gefährdet. Zu den Ursachen zählen Lebensraumverlust, Bestandsübernutzung und der internationale Handel.

Über 400.000 Tonnen Heilpflanzen-Rohware im Wert von mehr als 1,4 Milliarden US-Dollar gelangen Jahr für Jahr in den internationalen Handel. Frühlingsadonisröschen, Ginseng und afrikanisches Stinkholz sind nur einige Beispiele für durch Übernutzung und Handel akut gefährdete Heilpflanzen.

Bei den für medizinische Zwecke genutzten Tierarten sieht es nicht anders aus. Einzelne Unterarten von Tiger und Nashorn sind bereits ausgerottet beziehungsweise extrem bedroht.

Neben einschneidenden Lebensraumveränderungen ist die Überjagung eine der Hauptursachen für ihren Rückgang. Und wenn der Bedarf nach dem Sekret des Moschustieres weiter zunimmt, die Fangmethoden sich aber nicht ändern, wird auch diese Art in wenigen Jahren nicht mehr freilebend in der Natur zu finden sein.

WWF und TRAFFIC versuchen gegen diese Trends zu steuern, indem sie Druck auf die am Handel beteiligten Länder und Handelspartner ausüben und Strategien für eine nachhaltige Wildnutzung entwickeln, die sowohl der Natur helfen als auch den meist einkommensschwachen Sammlern eine Lebensgrundlage bieten.

Gleichzeitig wird aber auch auf gezielte Aufklärung der Anwender und Nutzer und damit einhergehende Verhaltensänderungen gesetzt.
Zahlen und Fakten:

Mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 45.000 Tonnen Heilpflanzen pro Jahr ist Deutschland im europäischen Vergleich Spitzenreiter.

Weltweit steht Deutschland sowohl beim Import als auch beim Export an vierter Stelle.

Etwa 80 Prozent der weltweit für medizinische Zwecke verwendeten Pflanzenarten stammen aus Wildsammlung.

In Europa werden fast 2.000 Pflanzenarten medizinisch verwendet, von denen gut 1.200 einheimische Arten sind.

150 dieser europäischen Heilpflanzenarten sind in zumindest einem ihrer Herkunftsländer bedroht.

 

 

 

Naturmedizin Ratgeber - Naturheilkunde - Naturheilverfahren & Schulmedizin

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Naturmedizin Ratgeber - Tipps & Infos natürliche Medizin aktuell - Praxis Düren:

 

Immer mehr Menschen greifen zu Naturheilmitteln. Diese Entwicklung hat ihre Geschichte: 1970 waren es erst 52 Prozent der Bevölkerung.

Mit Naturmedizin verbinden viele Menschen Sehnsüchte, die durch die Schulmedizin nicht eingelöst werden: individuelle Zuwendung, ganzheitliche Betrachtung, Verständnis und ausgedehnte Kommunikation“,

fasste Stephan Grünewald, Psychologe und Geschäftsführer des Rheingold-Instituts, das zentrale Ergebnis der tiefenpsychologischen Studie „Sehnsucht nach dem Ursprünglichen“ zusammen, die heute in Berlin vorgestellt wurde.

Wie die neuesten Daten der Allensbacher Langzeitstudie „Markt- und Werbeträger-Analyse“ belegen, benutzen heute im Krankheitsfall oder bei Befindlichkeitsstörungen mehr als 70 Prozent der Bürger Arzneimittel aus dem Naturheilmittelbereich.

Erheblich dazu beigetragen hat der Trend zur Selbstmedikation und die zunehmende Furcht vor Nebenwirkungen chemischer Arzneimittel.

Ob zu Recht oder zu Unrecht, bei zwei Drittel der Bevölkerung hat sich mittlerweile die Auffassung durchgesetzt:, dass man nicht gleich wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt zu gehen müsse.

Nach Angaben von Dr. Piel sagten das vor 30 Jahren 44 Prozent, heute schon 66 Prozent der Befragten.

 

 

Immer mehr Menschen suchen innovative, unbedenklichkeits- und wirksamkeitsgeprüfte Ergänzungen der Schulmedizin

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Naturmedizin Ratgeber:

 

Mitreden, mitgestalten, mitentscheiden: Was in der liberalen Demokratie für Bürger*innen fast überall eine Selbstverständlichkeit ist, gilt bisher nicht für den Gesundheitsbereich.

Ärzte und Apotheker, die ebenfalls interviewt wurden, stoßen laut der Studie beim Thema Naturmedizin an ihre Grenzen.

So empfinden sie die Welt der Naturmedizin als einen riesigen, unübersichtlichen Markt und vermissen einen klaren Bezug zu bestimmten Krankheitsbildern. Nach wie vor seien Natur- und Schulmedizin für Ärzte und Apotheker zwei verschiedene Paar Schuhe.

Allerdings hätten vor allem Apotheker die Naturmedizin mittlerweile als Kundenbindungsinstrument erkannt. „Auch Ärzte spüren, dass sie Patienten verlieren, wenn sie sich der Naturmedizin kategorisch verschließen“, ergänzte Grünewald.

Denn der Wunsch nach Naturmedizin habe sich in der Erwartungshaltung vieler Patienten mittlerweile fest etabliert.

Deshalb starten Bürger*innen und Patient*innen heute die weil's hilft!-Bewegung für ein Miteinander von Naturmedizin und Schulmedizin – eine integrative Medizin. Insbesondere fordern sie die rechtliche Gleichstellung von Natur- und Schulmedizin in den Bereichen Erstattung, Forschung und Lehre.

Getragen wird die Bewegung von den Gesundheits- und Patientenorganisationen KNEIPP-BUND e.V., GESUNDHEIT AKTIV e.V. und NATUR UND MEDIZIN e.V., weitere Bündnispartner und Unterstützer*innen haben sich angeschlossen.

Gemeinsam vertreten wir schon zu Beginn mehr als 200.000 Menschen, die sich für das Miteinander von Natur- und Schulmedizin im deutschen Gesundheitssystem einsetzen.

Erfahrung und wissenschaftliche Studien zeigen: Naturmedizinische Ansätze und schulmedizinische Therapien schließen einander nicht aus, sondern ergänzen und verstärken sich gegenseitig.

"Unser Gesundheitswesen steht vor großen Herausforderungen, die die Schulmedizin allein nicht bewältigen kann:

Mangelhaft verankerte Prävention oder der Umgang mit den immer häufiger diagnostizierten chronischen Erkrankungen sind zwei besonders offensichtliche Beispiele", sagt Dr. Dorothee Schimpf, Geschäftsführerin der Fördergemeinschaft NATUR UND MEDIZIN.

"Durch ein Hand in Hand von Natur- und Schulmedizin entstehen neue Perspektiven für eine integrative Medizin der Zukunft: ohne Scheuklappen, ganzheitlich, empathisch und durch wissenschaftliche Studien untermauert."

Kurz: Integrative Medizin muss zur Selbstverständlichkeit im deutschen Gesundheitssystem werden, denn sie vereint das Beste aus zwei Welten! Deshalb fordern Bürger*innen und Patient*innen konkret:

Die Kosten naturmedizinischer Behandlungen müssen durch die gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden. Zur weiteren Erforschung naturmedizinischer Verfahren müssen öffentliche Forschungsgelder bereitgestellt werden.

Anerkannte Verfahren der Naturmedizin müssen systematisch und verbindlich in die Ausbildungsordnungen aller Gesundheits- und Heilberufe aufgenommen werden.

 

 

 

Naturheilverfahren - Naturmedizin Ratgeber - Tipps & Infos über gesunde Medizin aktuell - Naturheilpraxis Düren

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)


Ordnungstherapie (Gesundheitstraining, Entspannungsverfahren, Psychotherapie)


Symbioselenkung (mikrobiologische Therapie)

klassische Kneipp-Verfahren: Hydrotherapie und Thermotherapie

Bewegungstherapie und Atemtherapie

Ernährungstherapie

Allen gemeinsam ist das Wirkprinzip der Anregung zur Selbstheilung des Menschen.

Naturheilverfahren sind dabei nicht einem bestimmten Fachgebiet der Medizin zuordnen. Sie berühren eine Vielfalt von Fächern und lassen sich auch in die HNO-Heilkunde hervorragend integrieren.

 

 

Aktuelle Umfrage über Naturheilverfahren & Schulmedizin

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Naturmedizin ist der großen Mehrheit der Bevölkerung vertraut. Neben der breit genutzten Homöopathie haben jeweils fast 40 % der Befragten häufig oder sogar sehr häufig auch auf phytotherapeutische Medikamente oder auf die Einnahme von Vitaminen, Mineralstoffen oder Spurenelementen zurückgegriffen.

Naturheilmittel dienen dabei vornehmlich zur Vorbeugung und Stärkung des Immunsystems und bei Befindlichkeitsstörungen.

Die aktuelle Umfrage machte auch deutlich, dass sich rund jeder Dritte Bürger in Fragen der Naturmedizin als gut oder sehr gut informiert fühlen - vor allem Frauen mit hohem Bildungsgrad.

Dennoch, es bleiben Lücken - immerhin ein Drittel fühlte sich kaum oder gar nicht informiert, ein weiteres Drittel der Befragten nur eingeschränkt. Dabei steht die Tendenz, mehr und mehr auf Naturheilmittel zurückzugreifen, im direkten Zusammenhang eines kulturellen Wandels unseres Alltag, in dessen Verlauf die "kleinen privaten Netze der Kommunikation“ immer mehr an Bedeutung gewonnen haben.

Naturmedizin Ratgeber - Rund jeder zweite Befragte vertraut beim Thema Naturmedizin den Heilpraktikern – in etwa auf gleicher Linie mit dem Arzt und Apotheker.

In vergleichbarer Größenordnung liegt selbst der Rat aus der Familie, dem Freundes- oder Bekanntenkreis. Wenig vertrauenswürdig erscheinen dagegen die Massenmedien der Bevölkerung: ihnen vertraut nur jeweils jeder zehnte Befragte.

Für eine "gute und gesicherte Qualität" sind mehr als drei Viertel der Befragten bereit, zusätzliches Geld auszugeben. Bei naturmedizinischen Produkten asiatischer Herkunft sind deutsche Patienten allerdings misstrauisch und skeptisch, ob die importierte Naturheilmedizin aus dem fernen Osten auch deutschen Qualitätsanforderungen entspricht.

Die Ergebnisse beider Erhebungen untermauerten, dass Naturmedizin offensichtlich hohes Vertrauen genießt, weil sie die Menschen nicht nur in ihrer Ganzheit und mit größerer Nachhaltigkeit betrachtet, sondern bewusst auch auf das Prinzip der Eigenverantwortung setzt.

 

 

 

Naturheilverfahren- die sanftere Medizin

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Naturmedizin Ratgeber - Naturheilverfahren:

 

Neuraltherapie
Traditionelle Chinesische Medizin
Akupunktur
Chinesische Phytotherapie
komplementäre Krebstherapie
Ozon-Sauerstofftherapie
Mikrobiologische Therapie (Darmsanierung)
Ausleitungsverfahren
Bioresonanztherapie
Blutegeltherapie
Eigenblutbehandlung

 

ich habe Diagnose- und Behandlungsmethoden kennen- und anwenden gelernt, die die schulmedizinische Behandlung sinnvoll ergänzen.

Mir ist die Eigenverantwortung meiner Patienten für ihre Gesundheit sehr wichtig.

Ich begleite Sie fachgerecht auf Ihrem Weg zur Selbstheilung und unterstützen Ihre Eigeninitiative, mit der Sie einen Zugewinn an Lebensqualität erreichen.

Bei mir heißt es nicht entweder oder, sondern sowohl als auch. Mein Anspruch ist ein Miteinander von moderner Hochschulmedizin und ganzheitlicher Erfahrungsheilkunde.

Als Allgemeinmediziner und Naturheilkundler stehen mir in der Behandlung meiner Patienten immer alle Therapierichtungen offen und arbeite zusätzlich mit anderen Fachkräften Hand in Hand zusammen.

Gerade bei komplizierten Krankheitsverläufen, diffuser Krankheitssysmptomatik oder langjährigen chronischen Erkrankungen hat sich ein fein ausbalanciertes Miteinander der verschieden Therapieformen ebenso bewährt wie das immer im Zentrum der Behandlung stehende Patientengespräch.

Wenn Sie zusätzliche Information oder Behandlungen wünschen, die über das im Rahmen der Kassenmedizin Mögliche hinaus gehen, erhalten Sie gerne einen Termin zu unserer speziellen naturheilkundlichen Sprechstunde. Dabei bestimmen Sie die Zeitdauer des Gesprächs.

 

 

 

 

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Wenn Sie weitere Fragen haben oder mich näher kennlernen möchten, rufen Sie gern an oder besuchen Sie mich in der Praxis, meine Beratungsgespräche sind kostenfrei.

 

 

Ich freue mich auf Sie.

 


Herzliche Grüße,

 

Ihr Alternativmediziner, Ganzheitsmediziner und Naturheilkundler Arndt Werner Leonards.

 

Ich danke Ihnen bereits jetzt ganz herzlich für Ihre Unterstützung und Ihre Hilfe! Ohne ihre Hilfe, wären viele Dinge gar nicht umsetzbar...

Und denken Sie bitte daran: Jeder Betrag hilft! Und sei er auch noch so klein :-)

Bitte beachten Sie, dass ich Ihnen keine Spenden-Quittung oder ähnliches ausstellen kann. Ich werde alle Spenden als "Einnahmen" (leider) ganz normal versteuern müssen, da ich ja kein "Verein" oder sonstige "gemeinnützige Organisation" bin - zumindest im rechtlichen Sinn.

 

Eine Spende ist eine freiwillige Ausgabe, für die man keine Gegenleistung erwartet, deshalb beziehen sich Ihre Spenden NICHT auf meine Leistungen und sind zu 100 % freiwillig!

 

Einige Leserinnen und Leser haben kein Paypal - Selbstverständlich dürfen Sie auch überweisen:

Empfänger: Arndt Werner Leonards

Bankverbindung:

Sparda-Bank West eG

Die IBAN Nummer für Überweisungen lautet: DE74 3706 0590 0400 5833 23

Der BIC Code lautet: GENODED1SPK

Geben Sie als Verwendungszweck bitte "Spende" an .

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!

 

Wenn Sie mit meiner Leistung zufrieden sind, freue ich mich über einen Bewertungseintrag bei Google über mich und dem Naturmedizin-Lexikon das beliebte Ganzheitlichkeitsprinzip.com die "SANFTE MEDIZIN" von Arndt Leonards aus der Naturheilpraxis in Düren. 

 

Kostenlose naturheilkundliche Hilfe und therapeutische Beratungen für Menschen in finanzieller Not.

 

Kostenübersicht für Selbstzahler - Gern berate ich Sie kostenlos und unverbindlich!

 

 

KONTAKT HIER MIT MIR JETZT AUFNEHMEN - Online-Kontaktformular für Terminvereinbarungen, Anmerkungen und Fragen in der Naturheilpraxis Düren von Arndt Leonards