Naturheilpraxis Düren beschreibt die Psychologie des Lachens und Lachen ist die beste Medizin mit Gratis Beratung und Therapie

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Lachen ohne Witz

Der Selbstversuch ist ganz einfach: Man schaue sich eine der zahlreichen Comedy-Sendungen mal ganz alleine an. Höchstwahrscheinlich wird die Anzahl herzhafter Lacher bei diesem zweifelhaften Vergnügen überschaubar bleiben. Und das liegt nicht nur an schlechten Gags.

Die wenigsten Menschen lachen, wenn sie allein sind. Die Alltagserfahrung zeigt, dass meist in der Gruppe gelacht wird. Für den Lacherfolg wichtiger als die Pointe eines Witzes ist die Konstellation der Personen innerhalb der Gruppe.

Wer ist der Witzerzähler? Ist er ein "Alphatier", also eine Führungspersönlichkeit? Ist er in die Lage, die Aufmerksamkeit der Personen im Raum auf sich zu ziehen, gegebenenfalls sogar das Interesse des anderen Geschlechts?

80 Prozent der sogenannten "Spaßkommunikation", also einer Kommunikation, bei der gelacht wird, kommen sogar gänzlich ohne Humor und Pointe aus. Das menschliche Lachen ist eine sehr differenzierte Angelegenheit.

Es transportiert gegensätzliche Gefühle wie Hohn und Freude, aber auch Angst, Aufregung und Verlegenheit. Gemeinsames Lachen bringt Menschen einander näher.

Mit einem Anlachen wird ein neuer Schüler in den Klassenverband aufgenommen. Wird er dagegen ausgelacht, fühlt er sich ausgeschlossen. „Lachen hat eine sehr wichtige Funktion für die Gruppenzugehörigkeit von Menschen und zur nonverbalen Vermittlung von Emotionen“, sagt Dirk Wildgruber, Psychiater an der Universitätsklinik Tübingen.

 

Gratis Psychologische Beratung Düren - Kostenlose Psychotherapie bei akuten Krisen, Partnerschafts- und Sexualproblemen erleben.

 

Auch unter Tieren wird gekichert. Ratten stoßen beim Spiel für den Menschen unhörbare Zirpgeräusche im Ultraschallbereich aus. Viele Affenarten lachen in jungen Jahren, wenn sie sich bei Fangspielen gegenseitig necken, und als Erwachsene, wenn sie von Pflegern im Zoo gekitzelt werden.

Wildgruber geht davon aus, dass der rhythmische Urlaut im Tierreich als positives Belohnungssignal wirkt. Mit lustigen Affenjungen wird häufiger gespielt. Insofern befördert das Gackern den Zusammenhalt der Gruppe.

Das menschliche Lachen hat sich wahrscheinlich aus dem Kitzel- und Spiellachen der Menschenaffen entwickelt und wurde dabei Zug um Zug erweitert. Dafür spricht unter anderem, dass sich bestimmte Lachtypen rein akustisch unterscheiden.

Es gibt viele verschiedene Arten zu lachen, man kann jemanden aus Höflichkeit anlächeln, verschmitzt Grinsen, sich über etwas amüsieren oder aus tiefstem Herzen lachen, bis die Tränen kullern.

Und obwohl einige Menschen in bestimmten Situationen versuchen, sich ihre wahren Gefühle nicht anmerken zu lassen – im Job oder auch im Privaten – gibt es deutliche Hinweise darauf, was wirklich in ihnen vorgeht. In dem Moment, aber auch ganz grundsätzlich.

Das Sprichwort „Lachen ist die beste Medizin“ kommt nicht von ungefähr. Was der Volksmund schon lange vermutet, beweisen jetzt auch wissenschaftliche Studien.

In der sogenannten Gelotologie werden die Auswirkungen des Lachens im menschlichen Körper untersucht. Die Ergebnisse: Lachen aktiviert im Organismus eine Vielzahl von biochemischen Prozessen, die sich auf Körper und Geist positiv auswirken.

Das bezieht sich allerdings nur auf intensives und wiederholtes Lachen. Ein kurzes Ha-Ha als Reaktion auf einen Witz reicht hier nicht aus.

Kinder beherrschen das Lachen am besten. Laut wissenschaftlicher Studien lachen sie rund 400 Mal am Tag, Erwachsene hingegen kommen nur noch auf 15 Lacher – viel zu selten laut Expertenmeinung.

 

 

Vier Lachtypen untersucht

 

Anhand nur weniger Parameter können die vier verschiedenen Lacharten rein akustisch voneinander getrennt werden. Die Trefferquote liegt bei 76 Prozent, wie Wildgruber berichtet.

Die Technik und das menschliche Gehör sind also ähnlich gut. Unterschiede in den Vokalen, etwa ein „Hahaha!“ für Freude, ein „Hihihi!“ beim Kitzeln und ein „Hohoho!“ für Hohn, wie sie in der Comicsprache verwendet werden, stellen dagegen kein Charakteristikum dar.

 

Das weit offene Lachen

Wer herzlich lacht und dabei seinen Mund weit öffnet, ist in vielen Fällen ein Go-Getter, also jemand, der seine Ziele hoch steckt und sie dann auch nicht aus den Augen lässt. Meistens ist diese Eigenschaft gepaart mit einem starken Selbstbewusstsein.

 


Das geschlossene Lachen

Bleibt der Mund beim Lachen geschlossen, handelt es sich meist um ein höfliches oder professionelles Lachen, wie man es aus dem Job-Kontext kennt. „Begegnet es einem im sozialen Umfeld, erweckt derjenige bei uns eher negative Gefühle und vermittelt ein unnahbares und verschlossenes Bild“, analysiert Edelstein.

 

 

Besiege deine Ängste - Anleitung gegen Angst - Psychologische Praxis Düren

 


Das boshafte Lachen

Es klingt manchmal böse, doch ein boshaftes, schiefes Halblachen zeugt viel häufiger von einem verspielten Temperament also von fiesen Absichten, weiß die Expertin aus jahrelanger Erfahrung.

 

Das falsche Lachen

Es gibt Menschen, die glauben, hinter einem Fake-Smile ihre wahren Gedanken verstecken zu können, aber man merkt es ihnen in den meisten Fällen doch an. „Wenn die Lippen und die Zähne dabei fest aufeinander gedrückt werden und die Augen nicht mitlachen, deutet das oft auf jemandem hin, der verklemmt ist, oder der grundsätzlich falsch spielt“, erklärt US-Therapeutin Ashleigh Edelstein gegenüber Elite Daily.

 


Das natürliche Lachen

Der Mund ist leicht geöffnet und die Augen lachen mit, sodass sich in der Gegend vielleicht sogar kleine Fältchen bilden. „Das vermittelt Wärme und Liebenswürdigkeit, meist steht das in Verbindung mit einem entspannten und unkomplizierteren Charakter“, so die Expertin.

 

 

 

Unechtes Lachen kann unser Gehirn nicht überlisten - Die Psychologie des Lachens & Lachen ist die beste Medizin - Naturheilkunde Praxis und Medizin Düren Arndt Leonards

 

Eine Forscherin von der Royal Holloway, University of London hat festgestellt, dass es klare Unterschiede gibt, wie unser Gehirn auf echtes und unechtes Lachen reagiert.

Eine von Carolyn McGettigan, Fachbereich Psychologie, durchgeführte Studie zeichnete die Gehirnreaktionen von Teilnehmern auf, während sie denselben Leuten zuhörten, wie sie echtes und erzwungenes Lachen produzierten.

Die Teilnehmer wussten nicht, dass die Studie die Wahrnehmung von Lachen untersuchte: sie zeigten unterschiedliche neurologische Reaktionen, wenn sie falsches Gelächter hörten.

Dies legt nahe, dass unser Gehirn nicht nur zwischen den beiden Arten des Lachens unterscheiden kann, sondern auch versucht herauszufinden, warum das unechte Lachen nicht authentisch ist.

"Es ist faszinierend, wie unser Gehirn in der Lage ist, echte Fröhlichkeit bei anderen Personen wahrzunehmen", sagte Dr. McGettigan. "Unser Gehirn ist in Bezug auf die soziale und emotionale Bedeutung von Lachen sehr sensibel.

 

Depression - Ursache, Anzeichen, Behandlung & Therapie - Psychologische Praxis Düren

 

Sie sagt weiter:

"In unserer Studie wurden in den Gehirnen der Teilnehmer - wenn sie gekünsteltes Lachen hörten - Regionen aktiviert, die mit 'Mentalisierung' in Verbindung stehen, um den Gemüts- und Geisteszustand der lachenden Person zu verstehen."

Tatsächlich aktivierten einige der Teilnehmer Teile des Gehirns, die Bewegungen kontrollieren und Empfindungen wahrnehmen. Diese Personen konnten noch genauer sagen, welches Lachen gestellt und welches real war.

Diese Vorgehensweise empfiehlt: 'auszuprobieren', wie sich ein Lachen anfühlen würde, wenn wir es selbst produzierten, wenn wir seine Bedeutung verstehen wollen.

 

 

Warum ist Lachen gesund?

 

Die Psychologie des Lachens & Lachen ist die beste Medizin - Naturheilkunde Praxis und Medizin Düren Arndt Leonards

 

Lachen wirkt gegen Schmerzen

Vor allem gegen chronische Schmerzen, Verspannungen und Rheuma kann Lachen Wunder wirken. Die durch das Lachen im Gehirn aktivierten Endorphine lösen eine biochemische Reaktion aus. Diese aktivieren die schmerzhemmenden Systeme im Gehirn.


Lachen macht fit

Beim Lachen benutzen wir eine ganze Reihe von Muskeln: die Gesichtsmuskeln, das Zwerchfell, die Brust, den Bauch und auch den Rücken. Die Atmung wird intensiviert, sie gibt den Organen somit mehr Sauerstoff und hält die Gefäße elastisch. Das fördert wiederum die Kondition und stärkt das Herz.


Besserer Sex

Die Lunge, Luftröhre und das Zwerchfell werden beim Lachen in Schwingung versetzt. Das massiert die inneren Organe – vom Hals bis hin zum Unterleib – und regt die Durchblutung an. Vor allem bei Frauen führt eine Stimulation des Unterleibes zum intensiveren Erleben von Sex.

 

Lachen Sie intensiv und öfters am Tag, tun Sie viel für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit. Suchen Sie sich bewusst Situationen, die zum Lachen anregen. Schließlich macht ein herzliches Lachen nicht nur gesund, sondern ist auch für Ihre Mitmenschen sympathisch.

 

Lachen verbessert die Lungenfunktion, massiert die inneren Organe, versorgt das Gehirn mit einer Sauerstoffdusche, unterstützt die Immunabwehr, baut Stresshormone ab und setzt Glückshormone frei.

 

 

Wie Sie einen guten Heilpraktiker & beste Naturheilkundler finden - Naturheilpraxis Düren

 


Freisetzen von Glückshormonen

Beim intensiven Lachen werden Endorphine ausgeschüttet, man fühlt sich selbstbewusst und fürchtet keine sozialen Konflikte. Außerdem setzt Lachen den Botenstoff Dopamin frei, den sogenannten Glücks-Kick, der intensive Wohlgefühle – ähnlich wie bei gutem Sex – hervorruft.

 

Abbau von Stresshormonen

Stress lässt sich weglachen. Durch Ihr Lachen können Sie in Stresssituationen Anspannungen unterbrechen und damit abbauen. Dadurch werden im Körper die Arterien entspannt und der Blutdruck gesenkt.



Lachen stärkt die Immun-Abwehr

Durch Lachen steigt die Konzentration von Immunglobulin A im Speichel und im gesamten Hals-Nasen-Rachenraum schnell an. Diese körpereigenen Abwehrstoffe wirken Tröpfcheninfektionen wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und Grippe entgegen und somit kann Lachen vor Erkältungen schützen.

 

 

Die Lehre vom Lachen

 

Was und wie beim Lachen kommuniziert wird, untersuchen weltweit rund 200 Lachforscher, sogenannte Gelotologen (gelos ist Griechisch für "Lachen"). Sie forschen dabei in zwei Richtungen: Die meisten Wissenschaftler untersuchen die Mimik beim Lachen, nur eine Handvoll beschäftigt sich mit den Geräuschen, die dabei entstehen.

Lachforscher glauben mittlerweile zwischen echtem und falschem Lachen unterscheiden zu können. Ein echtes Lachen beginnt spätestens eine halbe Sekunde nach dem Lachreiz.

Der Lachende schließt die Augen und schaut sein Gegenüber dann erst einmal nicht mehr an. Ein weiteres Indiz sind die Lachfalten. Wenn sie fehlen, ist das Lachen wahrscheinlich gespielt.

 

Die Naturheilpraxis Düren bietet kostenlose Naturheilkunde und Naturheilverfahren an.

 

Beim Lachen geschieht Erstaunliches mit der menschlichen Stimme: In wenigen Millisekunden kommt eine herzhaft lachende Frau auf eine Tonhöhe von 1000 Hertz, wobei die normale Frequenz bei 100 Hertz liegt.

Die Wissenschaftler sagen, dass der komplexe Vorgang des Lachens, also die Lachmelodie, die Grunz- und Schnarchlaute und die Veränderung der Tonhöhe unbewusst gesteuert werden und deshalb niemals glaubwürdig nachgeahmt werden können. Jeder Mensch erkenne instinktiv, ob das Lachen des Gegenübers echt sei.

 

 

Lachen im Labor oft unnatürlich

 

Was in den Ohren unterschiedlich klingt, wird im Gehirn anders verarbeitet, vermutete Hirnforscher Benjamin Kreifelts aus Wildgrubers Arbeitsgruppe. Er ließ mehrere Probanden im Magnetresonanztomografen einem Hohngelächter, einem freudigen Lachen und einem Kitzellachen lauschen.

Wir gingen davon aus, dass Hohn und Freude den vorderen mediofrontalen Cortex stärker aktivieren. Diese Hirnregion wird intensiv angeregt, wenn wir darüber nachdenken, was andere von uns halten.

Dagegen sollte das Kitzelgekicher den akustischen Cortex besonders fordern, weil es aufgeregter klingt und in der Tonhöhe stärker variiert. Diese Vermutung bestätigte sich in der Studie.

 

Kostenlose Schmerztherapie und Allergietherapie in der Naturheilpraxis Düren mittels Orthomolekulare Medizin erleben.

 

Die Lachforscher kämpfen bei all ihren Untersuchungen allerdings mit einem Problem: Es ist eine ganz besondere Schwierigkeit, ein natürliches Lachen aufzunehmen.

Probanden müssen schließlich vor der Aufzeichnung ihres Gefühlsausbruchs gefragt werden, was ein natürliches Ereignis quasi unmöglich macht. Wenn der Proband lacht, muss er im Nachhinein seine Gefühle dazu beschreiben, um den adäquaten Lachtypus zuzuordnen.

Die Einschätzung der Gemütslage wird aber rein subjektiv und damit nicht verallgemeinerbar sein.

Sogar das Lachen der Schauspieler könnte sich als Irrweg erweisen, wenn es dem natürlichen Signal nicht entspricht, wie Wildgruber selbstkritisch anmerkt. Täglich wird lauthals millionenfach losgelacht, aber erforschen lässt der Urlaut nur äußerst mühselig.

 

 

Humor: Gedächtnishilfe für Ältere

 

Die Psychologie des Lachens & Lachen ist die beste Medizin - Naturheilkunde Praxis und Medizin Düren Arndt Leonards

 

Verändert sich der Sinn für Humor im Alter?

Forscher verglichen den Sinn für Humor bei unterschiedlich alten Erwachsenen, indem sie ihnen Clips inadäquaten Sozialverhaltens zeigten.

TV-Sitcoms (Situationskomödien), in denen die Charaktere Witze auf die Kosten anderer machen, finden bei älteren Erwachsenen nicht so viele Lacher, laut einer Studie der Universität Akron.


Lachen von Jelzin und Clinton

Psychologin Jennifer Tehan Stanley untersuchte, wie Erwachsene jungen, mittleren und älteren Alters auf sogenannten "aggressiven Humor" reagierten - einer Form von Humor, die in TV-Produktionen wie The Office vorkommt.

Die Wissenschaftler zeigten Ausschnitte aus Situationskomödien wie The Office und anderen Sitcoms (wie Golden Girls, Mr. Bean, Lass es, Larry!) Erwachsenen unterschiedlichen Alters.

Es zeigte sich, dass Erwachsene jüngeren und mittleren Alters eher aggressiven Humor lustig fanden, während ältere Erwachsene diesen Sinn für Humor eher nicht teilten.

Die älteren Erwachsenen bevorzugten "affiliativen Humor" (Affiliation: Zugehörigkeit, Verbindung, Beziehung, Anschluss, Zusammenschluss) bei welchem Charaktere zusammen eine schwierige Situation erleben.

Stanley und ihre Mitautoren Monika Lohani von der Brandeis Universität und Derek M. Isaacowitz von der Northeastern University veröffentlichten ihre Befunde in der Zeitschrift Psychology and Aging.

Die Studie wirft einige interessante Fragen über unser Konzept auf, was lustig ist. Basiert es auf Faktoren, die Generationen eigen sind, oder entsteht es, wenn wir altern, und reift es vielleicht dadurch? Vielleicht können diese Fragen in zukünftigen Episoden der Humorforschung geklärt werden.

 

Humor und Lachen können helfen, Gedächtnisverlusten bei Älteren wirksam zu begegnen, sagt eine neue Studie.
Heiterkeit gegen Cortisol

Bereits frühere Forschungsbemühungen haben herausgefunden, dass das Stresshormon Cortisol der Gedächtnis- und Lernfähigkeit bei älteren Erwachsenen schaden kann. Die neue Studie untersuchte, ob Heiterkeit den von Cortisol verursachten Schaden reduziert.

Die Forscher zeigten einer Gruppe gesunder Senioren und einer Gruppe von Senioren mit Diabetes ein 20-minütiges lustiges Video. Diese Gruppen wurden mit einer Gruppe von Senioren verglichen, die das Video nicht ansahen.


Lachendes Gesicht

Die beiden Gruppen, die das lustige Video sahen, zeigten bedeutende Abnahmen des Cortisolspiegels und größere Verbesserungen bei einem Gedächtnistest, verglichen mit der Gruppe, die das Video nicht sah.

Die Diabetesgruppe zeigte die größte Reduzierung des Cortisols, während die gesunde Gruppe die größte Verbesserung beim Gedächtnistest vorwies.
Je weniger Stress, desto besser das Gedächtnis

Es ist einfach: je weniger Stress, desto besser das Gedächtnis, sagte Lee Berk in einer Pressemitteilung der Federation of American Societies for Experimental Biology.

Humor reduziert abträgliche Stresshormone wie Cortisol, welches das Gedächtnis verschlechtert, senkt den Blutdruck und steigert Blutfluss und Stimmung. Der Vorgang des Lachens - oder der Genuß von Humor - erhöht die Freigabe von Endorphinen und Dopamin im Gehirn, was Gefühle von Freude und Belohnung zur Folge hat.

Diese positiven und zuträglichen neurochemischen Veränderungen wiederum verbessern die Immunsystemfunktionen, fügte Berk hinzu.

Es gibt sogar Änderungen in den Gehirnwellen - bei den Gamma-Wellen - was ebenfalls Gedächtnis und Erinnerung verbessert. Humor und Lachen ist also nicht nur eine gute Medizin, sondern verbessert auch unser Gedächtnis und unsere Lebensqualität.

 

 

 

Mit meiner Erfahrung und mit meinem Wissen unterstütze ich Sie kompetent bei der Beratung und Behandlung.

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten oder vereinbaren Sie einen Termin zu einem kostenlosen Vorgespräch.

 

Ich danke Ihnen bereits jetzt ganz herzlich für Ihre Unterstützung und Ihre Hilfe! Ohne ihre Hilfe, wären viele Dinge gar nicht umsetzbar...

Und denken Sie bitte daran: Jeder Betrag hilft! Und sei er auch noch so klein :-)

Bitte beachten Sie, dass ich Ihnen keine Spenden-Quittung oder ähnliches ausstellen kann. Ich werde alle Spenden als "Einnahmen" (leider) ganz normal versteuern müssen, da ich ja kein "Verein" oder sonstige "gemeinnützige Organisation" bin - zumindest im rechtlichen Sinn.

 

Eine Spende ist eine freiwillige Ausgabe, für die man keine Gegenleistung erwartet, deshalb beziehen sich Ihre Spenden NICHT auf meine Leistungen und sind zu 100 % freiwillig!

 

Einige Leserinnen und Leser haben kein Paypal - Selbstverständlich dürfen Sie auch überweisen:

Empfänger: Arndt Werner Leonards

Bankverbindung:

Sparda-Bank West eG

Die IBAN Nummer für Überweisungen lautet: DE74 3706 0590 0400 5833 23

Der BIC Code lautet: GENODED1SPK

Geben Sie als Verwendungszweck bitte "Spende" an .

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!

 

Wenn Sie mit meiner Leistung zufrieden sind, freue ich mich über einen Bewertungseintrag bei Google über mich und dem Naturmedizin-Lexikon das beliebte Ganzheitlichkeitsprinzip.com die "SANFTE MEDIZIN" von Arndt Leonards aus der Naturheilpraxis in Düren. 

 

Kostenlose naturheilkundliche Hilfe und therapeutische Beratungen für Menschen in finanzieller Not.

 

Kostenübersicht für Selbstzahler - Gern berate ich Sie kostenlos und unverbindlich!

 

 

KONTAKT HIER MIT MIR JETZT AUFNEHMEN - Online-Kontaktformular für Terminvereinbarungen, Anmerkungen und Fragen in der Naturheilpraxis Düren von Arndt Leonards

 

 

Herzliche Grüße,

 

Ihr Arndt Werner Leonards 

Psychologische Praxis für Alternative & Ganzheitliche Medizin.

Die Naturheilpraxis Düren bietet kostenlose Naturheilkunde und Naturheilverfahren an.