Kostenlose Beratung und Therapie für mehr Selbstverantwortung und Selbstbestimmung in der Naturheilpraxis Düren erleben.

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Die Selbständigkeit oder Eigenständigkeit stehen für Autarkie, die Umweltunabhängigkeit einer Gruppe oder eines Individuums. Autonomie, die Selbstbestimmung bzw. Eigengesetzlichkeit. Es sind wichtige Voraussetzungen für innere Ruhe, Freude und Harmonie im Leben.

Selbstbestimmung heißt, dass ich über mein Leben selbst bestimmen kann, dass ich mich frei entscheiden kann. Und Selbstverantwortung heißt, dass ich für mein Denken, mein Handeln verantwortlich bin.

Selbstbestimmung bedeutet nach freiem Willen über sein Leben entscheiden zu können. Selbstbestimmung wird häufig auch Entscheidungsfreiheit, Autonomie, Entscheidungsautonomie oder Ungebundenheit, bzw. Unabhängigkeit genannt.

Selbstbestimmung und Selbstverantwortung gehören zusammen. Oft ketten wir uns selber an und verhindern dadurch Selbstbestimmung. Das Selbstbestimmungsrecht ist ein zentrales Recht für alle Wesen auf der Erde, insbesondere für alle mündigen Menschen, unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Nationalität, Religion, usw.

Es kann u.a. direkt von der Grundlage des Seins abgeleitet werden. Selbstbestimmung ist letztendlich das Gegenteil von Manipulation, Fremdbestimmung bzw. Unterdrückung.

 

Kostenlose Informationen von der Naturheilpraxis Düren Arndt Leonards - Alternativmedizin & Ganzheitliche Medizin hier gratis erleben!

 

Gesundheit und Selbstverantwortung

Was kann und was sollte gelehrt werden?

In der Ernährungs- und Verbraucherbildung wird Gesundheit bzw. die Prävention von Erkrankungen oft als Legitimation für Unterrichtsinhalte genannt.

Mit der Vermittlung von Wissen über mögliche Erkrankungen und deren Prävention ist jedoch nicht automatisch Lernen über Gesundheit verbunden. Der Beitrag diskutiert, welche Herausforderungen mit Gesundheit lernen in der Ernährungs-und Verbraucherbildung verbunden sind.

Historisch ist eine Entwicklung hin zu selbstverantwortlichem Gesundheitshandeln zu beobachten, das sich in Form von gesundheits- und vorsorgeorientiertem Verhalten in verschiedenen Bevölkerungsgruppen bis heute unterschiedlich durchgesetzt hat.

Differenzen in der Gesundheit sowie im Gesundheitsverhalten sozialer Gruppen sind vielfach beschrieben worden.

Die gesundheitswissenschaftliche und politische Diskussion zu sozialen Differenzen orientiert sich an geltenden Gesundheitsnormen und ist überwiegend defizitorientiert, was sich in Begriffen wie gesundheitsriskanten Lebensweisen widerspiegelt und was sich auch in den formulierten Zielen zeigt, dass sich insbesondere Verhaltensweisen unterer sozialer Schichten (weil gesundheitsriskant) denen der oberen (weil gesundheitsorientiert) angleichen müssten.

Im ersten Teil des Artikels wird dargestellt, wie sich aktuelle Gesundheitsnormen und selbstverantwortliches Handeln ausprägten.

Im zweiten Teil wird anhand der unterschiedlichen Bewertungen gesundheitlicher Differenzen zwischen sozialen Gruppen (soziale Schichten und Geschlecht) gezeigt, wie in diesen Deutungen ähnliche Verhaltensweisen sowohl problematisiert als auch positiv gedeutet werden (können).

Vor dem Hintergrund der tendenziellen Ausbreitung von Gesundheitsnormen und selbstverantwortlichem Gesundheitshandeln werden differente Deutungsmuster kritisch hinterfragt und gezeigt, wie auch im gesundheitswissenschaftlichen Diskurs (Herrschafts-) Verhältnisse reproduziert werden.

 

 

Selbstbestimmung über die eigene Gesundheit

Sowohl die fortschreitende Unterdrückung der Naturheilkunde durch die Pharmalobby samt ihren willfährigen Politikern und Behörden, als auch die Kostenexplosionen im Gesundheitswesen machen deutlich, daß hier eine dringende Kurskorrektur nötig ist.

Einerseits ist dabei politisches Engagement wichtig, wie im obigen Artikel vorgeschlagen, andererseits sollten wir aber – wie immer – auch kritisch bei uns selbst schauen, wo wir an diesen Fehlentwicklungen selbst mitwirken.

Warum lassen wir es zu, daß uns immer mehr Möglichkeiten zur natürlichen Gesundheitsvorsorge und Heilung geraubt werden?

Jede Fremdbestimmung kann nur dort wirksam werden, wo wir unsere Selbstbestimmung bereits abgegeben haben!

Im Gesundheitswesen fängt das damit an, daß wir die Pflege unserer eigenen Gesundheit oft sträflich vernachlässigen (ich schreibe hier bewußt „wir“, da ich mich selbst mit einschließe) und im Falle einer Erkrankung die Verantwortung an ÄrztInnen oder HeilpraktikerInnen abgeben.

Damit möchte ich keinesfalls in Abrede stellen, daß es bei Krankheiten sinnvoll ist, fachkundigen Rat einzuholen. – Doch wissen wir nicht selbst gut genug, daß bei einer Erkältung ein Lindenblütentee und eine Schwitzkur im Bett wunderbar helfen kann?

Dazu noch ein Heliotrop oder Moosachat auf den Thymus und gut ist’s! Oder daß sich Verspannungen wunderbar mit einem Amethyst-Drusenstück lösen lassen? Und Schmerzen mitunter ganz ohne Hilfsmittel nur durch eine kleine Übung!

Doch nun Hand aufs Herz: Wie oft wenden wir die guten alten Hausmittel an, die wir „eigentlich“ kennen – und wie oft nicht? Und wie sieht’s aus mit unseren Kenntnissen über gesunde Ernährung, Entspannung, guten Schlaf, Bewegung und Sport, ausgeglichenen Lebensrhythmus etc. etc.

Setzen wir das um, von dem wir wissen, daß es uns gut tut? Nun, ich bin ganz ehrlich: Bei mir klemmt’s da doch immer wieder…

Dabei sind wir in unserer Gesundheitspflege noch weitgehend selbstbestimmt. Wir brauchen eigentlich gar nicht auf schlechte Nahrungsmittel, strahlende Geräte, Fernsehen, Internet o.ä. zu schimpfen, denn wir entscheiden selbst, was wir einkaufen, was wir essen, wann wir welche Geräte benutzen, wie wir leben, was wir tun!

In vielen Bereichen unseres Lebens setzen wir die Ursachen für Gesundheit und Krankheit selbst – bei den daraus entstehenden Folgen kann es dann möglicherweise sein, daß wir Hilfe brauchen.

Stellen wir uns doch einfach mal vor, ein Jahr lang leben alle Bürger unseres Landes konsequent gesund. Und stellen wir uns weiterhin vor, daß bei kleineren Zipperlein (die trotzdem aufgrund unserer „Altlasten“ auftauchen können) alle selbstverantwortlich die vielen hilfreichen Hausmittel einsetzen, die es gibt.

So daß eigentlich nur bei schwereren Erkrankungen überhaupt Fachleute oder ggf. Krankenhäuser aufgesucht werden müssen. Können Sie sich das vorstellen?

 

Wie würde unser Gesundheitswesen dann aussehen?

Wenn wir nun dieses Ideal mit der Realität vergleichen, dann kommen wir unserem eigenen Beitrag zur Misere des gegenwärtigen Gesundheitssystems schnell auf die Spur.

Nun gut, es ist vielleicht unrealistisch, daß ALLE Bürger unseres Landes konsequent gesund leben – doch WIR können sofort damit beginnen! Wir können unser Leben so gestalten, wie wir wissen, daß es uns gut tut.

Wir können leichtere Zipperlein mit den Haus- und Hilfsmitteln kurieren, die wir kennen. Und wir können bei vielen Erkrankungen sogar noch wählen, ob wir den naturheilkundlichen oder schulmedizinischen Weg der Behandlung einschlagen. Die Selbstbestimmung über die eigene Gesundheit liegt in unserer Hand!

 

 

Was ist nötig, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen?

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Am Anfang steht immer die Erkenntnis.

Wir müssen erkennen, inwieweit wir bereits selbstbestimmte Entscheidungen für uns treffen und welche uns von außen vorgegeben werden.

Durch unser näheres Umfeld (Familie, Freunde, Partner) und natürlich durch die Gesellschaft (Arbeit, Medien etc.) werden wir ständig mit Input versorgt, der uns in unseren Entscheidungen beeinflusst.

 

Achtung: Dies ist eine wahre Herausforderung und erfordert totale Ehrlichkeit zu dir selbst!

Wir müssen tief in uns hineinschauen und herausfinden, was wir wirklich wollen und was nicht; dann mit dem, was unser Umfeld von uns verlangt, vergleichen…

was ist stimmig, was nicht…

Rund 80 Prozent unserer gesundheitlichen Beschwerden sind den sogenannten Zivilisationskrankheiten zuzuordnen sind. Diese sind in den meisten Fällen durch eine gesunde Lebensweise zu verhindern.

Es liegt also weitestgehend bei jedem Einzelnen, seine Lebensgewohnheiten so zu ändern, dass er möglichst gesund und selbstbestimmt älter wird. Oder ob er darauf vertraut, dass die Medizin und somit die Solidargemeinschaft die Wehwehchen später wieder gerade rückt.

Es ist bereits schon üblich, die Verantwortung zuerst beim Arzt abgegeben wird, wenn es irgendwo zwickt oder zwackt. Es gibt für alles ein Medikament. Wenn das dann nicht hilft, ist meist der Arzt schuld.

Es gibt ja noch andere Ärzte oder Mittelchen, die dann auch in die Verantwortung genommen werden können. Die Medizin wird es schon richten. Klar, die lebenserhaltende Notfallmedizin oder –chirurgie ist Goldwert.

Nur sind die Menschen Meister darin, ein Leben lang die eigene Gesundheit langsam und kontinuierlich in den Abgrund zu schieben, um dann, wenn der »Karren im Dreck steckt« eine schnelle Genesung zu erwarten.

 

Wäre es nicht sinnvoller sich selbst zu optimieren, um gar nicht erst krank zu werden?

Diese Vorstellung entwickelte sich bereits im fünften und vierten Jahrhundert v. u. Z., dass der Mensch seine Gesundheit oder die seiner Gesellschaft bis zu einem erheblichen Grad mitbestimmen könne und dafür auch Verantwortung zu übernehmen habe.

Gesundheit wurde als ein Zustand von Gleichgewicht, Harmonie und innerer Stabilität angesehen, der durch eine bestimmte Lebensführung zu beeinflussen ist. Hier sind aus der Antike zwei Namen besonders hervorzuheben:

 

Die griechischen Ärzte Hippokrates von Kos (460–370 v. u. Z.) und Diokles von Karystos (viertes Jahrhundert v. u. Z.).

Wer heutzutage einen Herzinfarkt, Krebs oder eine Diabetes bekommt, hadert meist mit dem Schicksal oder macht die Gene dafür verantwortlich. Die Gene können einen Einfluss auf Erkrankung haben.

Der Lebensstil entscheidet oft, ob es zu einer Erkrankung kommt oder nicht. Dies wurde in der sogenannten Zwillingsforschung der Epigenetik bewiesen. Eineiige Zwillinge mit exakt demselben Genpool wurden im Alter unterschiedlich krank, wenn sie unterschiedliche Lebensstile verfolgt haben.

Hier machen sich die Umwelteinflüsse und die persönlichen Lebensgewohnheiten (Bewegung / Stress / Ernährung / Rauchen oder Alkohol) bemerkbar. Durch unseren Lebensstil und unser Gesundheitsverhalten können also Gene an- und ausgeschaltet werden.

Ganz entscheidend ist, welchen Stellenwert wir einer gesunden Lebensweise einräumen. Dazu gehören eine ausgewogene gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung, eine intakte Um- und Arbeitswelt und die richtige Geisteshaltung.

Es liegt zu einem großen Teil an uns, die Weichen Richtung Gesundheit zu stellen. Unsere Mündigkeit ist gefragt. Eine Studie hat belegt, dass unsere Gesundheit zu etwa 37 Prozent vom Lebensstil abhängt.

29 Prozent machen die Erbanlagen aus, wobei auch hier die Lebensweise darüber entscheidet, ob die Erbanlagen auch wirklich zum Tragen kommen oder nicht. 24 Prozent unserer Gesundheit verdanken wir der Umwelt und nur 10 Prozent der kurativen Medizin.

Unsere Gesundheit ist Gabe und Aufgabe zugleich. Richtige Grundsätze müssen uns dabei leiten, denn Krankheiten sind das Bemühen der Natur, den Körper von Zuständen zu befreien, die meist durch Übertretung der Naturgesetze entstanden sind.

 

Gratis Psychologische Beratung Düren - Kostenlose Psychotherapie bei akuten Krisen, Partnerschafts- und Sexualproblemen erleben.

 

In der Krankenversicherung ist das Thema Selbstverantwortung sogar im fünften Buch des Sozialgesetzbuches verankert.

Nach § 1 SGB V sind die Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung für ihre Gesundheit mitverantwortlich. Das heißt, von ihnen wird eine gesundheitsbewusste Lebensführung, frühzeitige Vorsorge und die aktive Mitwirkung an ihrer Krankenbehandlung und ihren Rehabilitationsmaßnahmen erwartet.

§ 52 SGB V sieht explizit vor, dass sich Versicherte an den Kosten der in Anspruch genommenen Leistungen beteiligen müssen, wenn sie sich eine Krankheit vorsätzlich oder zum Beispiel auch durch medizinisch nicht indizierte ästhetische Operationen, eine Tätowierung oder ein Piercing zugezogen haben.

Gewisse Eigenanteile gibt es bereits, aber noch nicht in der Konsequenz, dass Behandlungskosten oder Therapien zum Teil selbst getragen werden müssen, wenn es sich um Krankheiten handelt, die auf eine ungesunde Lebensführung zurückzuführen wäre.

 

Denken Sie daran: Sie sind dafür verantwortlich, dass

es IHNEN gut geht.
SIE Ihre Ziele und Wünsche erreichen.
SIE ein erfülltes und glückliches Leben führen.

 

Tatsächlich aber machen wir unser Wohlbefinden oft abhängig von anderen Menschen, von den Umständen oder vom Schicksal. Unser Leben eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen.

Deshalb ist es nicht leicht. Wir sind es gewohnt uns gegenseitig die Verantwortung zuzuschieben und fühlen uns deshalb vielleicht bei solchen Aussagen provoziert.

Natürlich ist es einfacher die Konsequenzen auf andere zu schieben, als sich selbst an die eigene Nase zu fassen, wenn ein Ziel nicht erreicht wurde. Auch der ständige Vergleich mit dem Nachbarn oder Arbeitskollegen kann einen unter Druck setzen.

Aber vergleichen wir hier nicht Äpfel mit Birnen? Jeder Mensch ist einzigartig! Der / Die Kollege/in hat wahrscheinlich ganz andere körperliche Voraussetzungen oder ein ganz anders strukturiertes Privatleben.

Schauen Sie nicht neidisch auf andere. Betrachten Sie Ihr eigenes Leben und Ihre Stärken. Holen Sie das Beste aus IHREM Leben raus und nicht aus dem Leben, was andere Ihnen aufzwängen wollen. Nur Sie haben Ihr Leben und dementsprechend Ihre Gesundheit in der Hand.

 

 

Selbstbestimmung führt zu Selbstverantwortung & Selbständigkeit - Gesundheit - Naturheilpraxis Düren Arndt Leonards

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Selbständigkeit und Selbstbestimmung führt zwingend auch zur Selbstverantwortung, denn wenn ich frei entscheiden kann, was ich tue oder nicht tue, dann bin ich logischerweise auch für die Folgen von diesen Entscheidungen selbst verantwortlich.

Wie weit die persönliche Verantwortung reicht, hängt vom persönlichen Bewusstsein ab (siehe Kapitel Selbstbestimmungsrecht und Eigenverantwortung im Buch 1 x 1 des Bewusstseins).

Selbstbestimmung, bzw. sein Leben selbst zu bestimmen ist im Alltag gar nicht so einfach: Es gibt eine ganze Menge von Institutionen und Personen, welche bewusst oder unbewusst versuchen, unsere Entscheidungen zu beeinflussen, uns zu verführen bzw. zu manipulieren.

Werbung, Massenmedien (Fernsehen, Radio, Zeitungen, Zeitschriften), politische Parteien, Lobby-Organisationen von Industrien (z.B. Atomindustrie, Mobilfunkindustrie, Pharmaindustrie), usw. aber auch Personen im persönlichen Umfeld können versuchen, irgendwelche eigenen Ziele über uns zu erreichen.

Dies geschieht zum Beispiel, indem sie uns Ideen, Denkweisen oder Entscheidungen nahe legen, diesbezügliche Informationen selektiv «aufbereiten», Ereignisse konstruieren oder aufbauschen.

 

Kostenlose Schmerztherapie und Allergietherapie in der Naturheilpraxis Düren mittels Orthomolekulare Medizin erleben.

 

Ein immer grösser werdendes Heer von Wissenschaftlern, Werbespezialisten, Kommunikationsberatern, PR-Beratern, usw. beschäftigt sich mit Methoden der Beeinflussung des jeweiligen Zielpublikums.

Die Motive für diese Manipulationsversuche sind in der Regel entweder Macht oder wirtschaftliche Interessen (die Motive müssen aber nicht zwingend negativer Art sein).

Wenn wir unsere Selbstbestimmung (noch) nicht ausleben (können), sollten wir jedoch vorsichtig sein, die Schuld dafür anderen in den Schuhe zu schieben. Denn zur Manipulation braucht es immer mindestens zwei Parteien oder Personen:

Eine Partei oder eine Person, welche manipulieren will, aber auch eine Person, welche die Manipulation zulässt. Letztendlich haben wir es selbst in der Hand, ob wir Manipulationen unserer Meinung oder unserer Entscheidungen zulassen oder nicht. Es geht um uns und nicht um die anderen!

 

 

 

Definition: Was heißt Selbstbestimmung?

Selbstbestimmung bedeutet, über das eigene Leben uns das, was mit einem passiert, entscheiden zu können: Wie und mit wem möchte ich leben? Wie will ich aussehen und womit will ich mich beschäftigen?

Diese und ähnliche Entscheidungen sollten alle für sich treffen können. Es geht dabei also um Freiheit und darum, dass wir selbst am besten wissen, was wir wollen und was gut für uns ist. Aber:

Wir dürfen frei über uns selbst entscheiden, solange wir damit anderen Menschen nicht schaden.

Selbstbestimmung taucht auch im Grundgesetz auf: als Recht auf die freie Entfaltung der Persönlichkeit. Auch da mit derselben Einschränkung: Die Rechte anderer und die Gesetze müssen geachtet werden.

 

 

Selbstbestimmung führt zu Selbstverantwortung

Selbstbestimmung führt zwingend auch zur Selbstverantwortung, denn wenn ich frei entscheiden kann, was ich tue oder nicht tue, dann bin ich logischerweise auch für die Folgen von diesen Entscheidungen selbst verantwortlich.

 

 

Selbstbestimmung, bzw. sein Leben selbst zu bestimmen ist im Alltag gar nicht so einfach:

Es gibt eine ganze Menge von Institutionen und Personen, welche bewusst oder unbewusst versuchen, unsere Entscheidungen zu beeinflussen, uns zu verführen bzw. zu manipulieren.

Werbung, Massenmedien (Fernsehen, Radio, Zeitungen, Zeitschriften), politische Parteien, Lobby-Organisationen von Industrien (z.B. Atomindustrie, Mobilfunkindustrie, Pharmaindustrie), usw. aber auch Personen im persönlichen Umfeld können versuchen, irgendwelche eigenen Ziele über uns zu erreichen.

Dies geschieht zum Beispiel, indem sie uns Ideen, Denkweisen oder Entscheidungen nahe legen, diesbezügliche Informationen selektiv «aufbereiten», Ereignisse konstruieren oder aufbauschen.

Ein immer grösser werdendes Heer von Wissenschaftlern, Werbespezialisten, Kommunikationsberatern, PR-Beratern, usw. beschäftigt sich mit Methoden der Beeinflussung des jeweiligen Zielpublikums.

Die Motive für diese Manipulationsversuche sind in der Regel entweder Macht oder wirtschaftliche Interessen (die Motive müssen aber nicht zwingend negativer Art sein).

Wenn wir unsere Selbstbestimmung (noch) nicht ausleben (können), sollten wir jedoch vorsichtig sein, die Schuld dafür anderen in den Schuhe zu schieben. Denn zur Manipulation braucht es immer mindestens zwei Parteien oder Personen:

Eine Partei oder eine Person, welche manipulieren will, aber auch eine Person, welche die Manipulation zulässt. Letztendlich haben wir es selbst in der Hand, ob wir Manipulationen unserer Meinung oder unserer Entscheidungen zulassen oder nicht. Es geht um uns und nicht um die anderen!

 


Wie vermeidet man Verführungen und Manipulationen?

Selbstbestimmung setzt voraus, dass wir uns über unsere eigenen Ziele im Klaren sind.

Wir müssen wissen, was wir wollen bzw. was wir nicht wollen. Um ein wirklich selbstbestimmtes Leben führen zu können, kommt man früher oder später nicht darum herum, seine persönliche Bestimmung (Lebensziel, Berufung, Mission) herauszufinden.

Das Wort «Bestimmung» steckt ja bereits in «Selbstbestimmung». Es geht darum herauszufinden, weshalb wir uns inkarniert haben, welche Eigenschaften unsere Seele in diesem Leben speziell trainieren möchte (für allgemeine Ideen siehe z.B. den Artikel über Reinkarnation und Wiedergeburt).

Denn «das Leben» wird uns immer wieder mit Situationen konfrontieren, welche zur Erreichung von unseren eigentlichen seelischen Lebenszielen hilfreich sind. Wenn wir uns als Menschen Ziele setzen, welche mit den seelischen Lebenszielen nicht kompatibel sind, kann dies auf Dauer sehr verwirrend und frustrierend sein

 


Die Rolle der Zielsetzungen

Wenn man sich über die konkreten Zielsetzungen seines Lebens bzw. seiner Bestimmung einigermassen klar geworden ist, kann man sich bewusster an die Verwirklichung seiner Bestimmung machen.

Denn wenn wir Klarheit haben was wir wollen, ist es viel schwieriger uns zu manipulieren – selbst wenn dazu noch so raffinierte Methoden der Verführung eingesetzt werden.

Dazu ein konkretes Beispiel: Wenn Sie mit einem detaillierten Einkaufszettel in ein Einkaufszentrum gehen (d.h. wenn Sie wissen, was Sie wollen), kaufen Sie in der Regel andere Dinge ein, als wenn Sie ohne Einkaufszettel hingehen.

Im letzteren Falle sind die Chancen wesentlich grösser, dass Sie wegen Spezialangeboten, gezielter Positionierung der Produkte in den Regalen oder anderen Werbemassnahmen Produkte nach Hause bringen, welche das Einkaufszentrum unbedingt loswerden wollte.

Selbstbestimmung setzt also klare Zielsetzungen voraus. Die Wahl und Kompatibilität von Zielsetzungen sind ein riesiges Thema für sich alleine.

Wir haben dies eingehend diskutiert im Kapitel über die persönliche Entwicklung, speziell in den Abschnitten «Definition von Zielsetzungen», «Teilziele» und «Kompatibilität von Zielsetzungen» sowie in den darauf folgenden Abschnitten.

Mit dem Modell der Klangschalen zeigen wir die gegenseitige Beeinflussung zwischen Fähigkeiten und Zielsetzungen.

 

 

Fassen wir abschliessend nochmals kurz zusammen:

Selbstbestimmung ist ein grundlegendes Menschenrecht.

Selbstbestimmung führt automatisch zur Selbstverantwortung.

Es gibt immer mehr Akteure, welche mit immer raffinierteren Methoden versuchen uns fremd zu bestimmen bzw. zu manipulieren.

Wir können nur fremd bestimmt werden, wenn wir dies zulassen, d.h.wir wählen selbst zwischen Selbstbestimmung und Fremdbestimmung.

Selbstbestimmung ist langfristig nur möglich, wenn wir unsere eigenen Lebensziele (unser Bestimmung) kennen.

Selbstbestimmung und Selbstverantwortung sind grundlegende Voraussetzungen für die Weiterentwicklung unseres Bewusstseins und damit für innere Ruhe, Freude und Harmonie im Leben.

 

 

Sukzessive verlernt man, auf die eigene, innere Stimme zu hören, auf das, was man eigentlich wirklich möchte, um glücklich und selbstbestimmt zu leben.

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Zur Klarstellung: Ich meine auf keinen Fall, dass wir alles von Grund auf verteufeln und komplett ablehnen sollen. Vieles in unserem Leben ist vorgegeben, auch zurecht natürlich.

Mir geht es hierbei um unsere Wahlmöglichkeiten innerhalb dieser Rahmenbedingungen, und dass wir uns damit auseinandersetzen, was wir ändern können und was nicht, ob wir unser Leben nach unseren oder nach den Bedürfnissen anderer ausrichten.

Wir leben halt oftmals ein Leben, ohne zu hinterfragen, ob dieses mit unseren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen übereinstimmt;
weil wir nicht gelernt haben, dass unsere Bedürfnisse wichtig sind.

Oft wird uns fälschlicherweise beigebracht, dass unsere Wünsche purer Egoismus wären. Dabei gibt es einen riesigen Unterschied zwischen negativem und positivem Egoismus!

Der negative Egoismus nimmt sich selbst am Wichtigsten, unabhängig davon, ob anderen damit geschadet wird!
Der positive dagegen kümmert sich um unsere wahren Bedürfnisse und nimmt diese wichtig!

 

Gratis Infos zur Ernährungsberatung & Ernährungstherapie - Ernährungspraxis Düren ! Mach Dich schlau!

 

Auch das ist wieder abhängig von den tief in uns verankerten Glaubenssätzen — die wir allerdings loslassen können und sollen!

Also, wir haben die Möglichkeit, all dies zu ändern und unser Leben selbstbestimmt zu führen, indem wir genau hinschauen, in unser Inneres, und herausfinden, welche Wünsche und Bedürfnisse wir haben;

indem wir uns für uns selbst entscheiden! für unsere selbstbestimmung!

Wichtig ist, dass wir bereit sind, Entscheidungen zu treffen!

Denn grundsätzlich gilt, wenn wir diese Entscheidungen nicht treffen, werden dies andere für uns tun.

Damit sind wir bei der Selbstverantwortung angelangt!

Wir sind selbst für uns, unsere Entscheidungen und unser Handeln verantwortlich!

 

 

Das Recht auf Selbstbestimmung ist einer der zentralen Kerngedanken in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte:

edem Menschen kommt das Recht zu, sein Leben selbstbestimmt zu leben, seine eigenen Angelegenheiten frei und ohne die Einmischung anderer Menschen oder des Staates zu gestalten – soweit nicht die Rechte anderer oder die anerkannten Regeln der Gemeinschaft verletzt werden.

In Deutschland wird das Recht auf Selbstbestimmung vor allem durch Artikel 2 des Grundgesetzes geschützt. Jedem Menschen wird darin das Recht auf die „freie Entfaltung seiner Persönlichkeit“ garantiert.

 

 

Wie vermeidet man Verführungen und Manipulationen?

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Selbständigkeit, Selbstbestimmung & Selbstverantwortung - Gesundheit - Naturheilpraxis Düren Arndt Leonards

 

Selbstbestimmung und Selbständigkeit setzt voraus, dass wir uns über unsere eigenen Ziele im Klaren sind. Wir müssen wissen, was wir wollen bzw. was wir nicht wollen.

Um ein wirklich selbstbestimmtes Leben führen zu können, kommt man früher oder später nicht darum herum, seine persönliche Bestimmung (Lebensziel, Berufung, Mission) herauszufinden.

Das Wort «Bestimmung» steckt ja bereits in «Selbstbestimmung». Es geht darum herauszufinden, weshalb wir uns inkarniert haben, welche Eigenschaften unsere Seele in diesem Leben speziell trainieren möchte (für allgemeine Ideen siehe z.B. den Artikel über Reinkarnation und Wiedergeburt).

Denn «das Leben» wird uns immer wieder mit Situationen konfrontieren, welche zur Erreichung von unseren eigentlichen seelischen Lebenszielen hilfreich sind. Wenn wir uns als Menschen Ziele setzen, welche mit den seelischen Lebenszielen nicht kompatibel sind, kann dies auf Dauer sehr verwirrend und frustrierend sein


Die Rolle der Zielsetzungen

Wenn man sich über die konkreten Zielsetzungen seines Lebens bzw. seiner Bestimmung einigermassen klar geworden ist, kann man sich bewusster an die Verwirklichung seiner Bestimmung machen.

Denn wenn wir Klarheit haben was wir wollen, ist es viel schwieriger uns zu manipulieren – selbst wenn dazu noch so raffinierte Methoden der Verführung eingesetzt werden.

 

Sei ein Fuchs und lerne für Dich hier kostenlos Alles über die Welt der Naturheilpraxis Düren für Naturheilkunde & Naturheilverfahren !

 

Dazu ein konkretes Beispiel:

Wenn Sie mit einem detaillierten Einkaufszettel in ein Einkaufszentrum gehen (d.h. wenn Sie wissen, was Sie wollen), kaufen Sie in der Regel andere Dinge ein, als wenn Sie ohne Einkaufszettel hingehen.

Im letzteren Falle sind die Chancen wesentlich grösser, dass Sie wegen Spezialangeboten, gezielter Positionierung der Produkte in den Regalen oder anderen Werbemassnahmen Produkte nach Hause bringen, welche das Einkaufszentrum unbedingt loswerden wollte.

Selbstbestimmung setzt also klare Zielsetzungen voraus. Die Wahl und Kompatibilität von Zielsetzungen sind ein riesiges Thema für sich alleine.

Wir haben dies eingehend diskutiert im Kapitel über die persönliche Entwicklung, speziell in den Abschnitten «Definition von Zielsetzungen», «Teilziele» und «Kompatibilität von Zielsetzungen» sowie in den darauf folgenden Abschnitten.

Mit dem Modell der Klangschalen zeigen wir die gegenseitige Beeinflussung zwischen Fähigkeiten und Zielsetzungen.

 

Fassen wir abschliessend nochmals kurz zusammen:

Wir können nur fremd bestimmt werden, wenn wir dies zulassen, d.h.wir wählen selbst zwischen Selbstbestimmung und Fremdbestimmung.

Selbstbestimmung ist langfristig nur möglich, wenn wir unsere eigenen Lebensziele (unser Bestimmung) kennen.

Selbstbestimmung und Selbstverantwortung sind grundlegende Voraussetzungen für die Weiterentwicklung unseres Bewusstseins und damit für innere Ruhe, Freude und Harmonie im Leben.

Selbstbestimmung ist ein grundlegendes Menschenrecht.

Selbstbestimmung führt automatisch zur Selbstverantwortung.

Es gibt immer mehr Akteure, welche mit immer raffinierteren Methoden versuchen uns fremd zu bestimmen bzw. zu manipulieren.

 

Unveränderbare Situationen akzeptieren

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Auch, wenn wir unser Leben selbstbestimmt leben wollen, sind wir manchmal Situationen ausgesetzt, die wir nicht in der Hand haben, die unveränderbar sind, die uns unvorbereitet treffen, die uns von außen aufgedrängt werden, für die wir uns nicht bewusst entschieden haben.

Darauf haben wir leider keinen Einfluss.

 

Akzeptieren & Loslassen

Aber wir haben Einfluss auf unsere Reaktionen!

Wir können selbst entscheiden, wie wir mit diesen Situationen umgehen, ob wir gestärkt daraus hervorgehen oder ob wir uns unterkriegen lassen; ob wir sie als Chance sehen oder als Last.

Und genau das gehört zu deiner Selbstbestimmung dazu!

Damit hast du dein Ziel erreicht und lebst Selbstbestimmung und Selbstverantwortung!

 

Zusammenfassend:
Du hast das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben und die Pflicht, die Selbstverantwortung dafür zu übernehmen! Du allein musst die Entscheidung treffen, wie du dein Leben leben willst!

 

Jetzt hier mehr über Darmkrebs - Ursachen, Symptome, Behandlung & Therapie - Naturheilpraxis Düren kostenlos erfahren!

 


Die Vorteile eines selbstbestimmten Lebens liegen auf der Hand:

Wenn du ein selbstbestimmtes Leben führst, dann

entscheidest du, ob du glücklich sein willst

findest du Lösungen für deine Probleme

entwickelst du dich weiter

ziehst du Freude in dein Leben

erkennst du, was für dich wichtig ist

steigerst du dein Selbstvertrauen

stärkst du dein Selbstbewusstsein

kannst du dich selbst besser wahrnehmen

erkennst du schneller Manipulationen und kannst dagegen angehen

wirst du unabhängig von den Meinungen anderer

weißt du genau, wer du bist

achtest du deine Wünsche und Bedürfnisse

achtest du dich selbst

triffst du deine eigenen Entscheidungen

hast du Kontrolle über deine Reaktionen bzw. lernst, sie zu kontrollieren

machst du die Ansagen in deinem Leben

schreibst du dein Drehbuch, führst Regie und spielst die Hauptrolle in deinem Leben

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen Ausführungen etwas helfen.

Nimm dir einfach mit, was stimmig und brauchbar für dich ist!

Alles Liebe, Arndt

 

 

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Dir die Hand zu reichen und Wege aufzuzeigen, wie du das was dich belastet und daran hindert frei und glücklich zu leben, wandeln kannst.

Ganzheitlich bedeutet, dein Leben und das Thema das du gerne anschauen möchtest, von allen Seiten und auf allen Ebenen deines Seins zu beleuchten. Es bezieht auch die Menschen ein, die dir lieb sind und mit denen du dein Leben teilst. Ich biete ganzheitliche Lebensberatung per Skype und Telefon an.

Wer in der Nähe von Düren, Euskirchen, Aachen oder Köln wohnt, der kann außerdem persönlich bei mir vorbeischauen. Für viele kommt nur ein persönliches Gespräch in Frage. Der größte Vorteil liegt im unmittelbaren Kontakt.

Bei einem Gespräch erfolgt ca. 80 % (!) der Kommunikation und des Informationsaustausches nicht über die gesprochenen Worte! Über was dann? Über Mimik, Gestik, die gesamte Körpersprache, aber auch Sprechweise, Gefühle und Energien. Zweifellos der effektivste Weg des Beratens.

 

 

Werde jetzt Selbständig und habe den Mut zum 1. Schritt!

Mit meiner Erfahrung und mit meinem Wissen unterstütze ich Sie kompetent bei der Beratung und Behandlung.

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten oder vereinbaren Sie einen Termin zu einem kostenlosen Vorgespräch.

 

Ich danke Ihnen bereits jetzt ganz herzlich für Ihre Unterstützung und Ihre Hilfe! Ohne ihre Hilfe, wären viele Dinge gar nicht umsetzbar...

Und denken Sie bitte daran: Jeder Betrag hilft! Und sei er auch noch so klein :-)

Bitte beachten Sie, dass ich Ihnen keine Spenden-Quittung oder ähnliches ausstellen kann. Ich werde alle Spenden als "Einnahmen" (leider) ganz normal versteuern müssen, da ich ja kein "Verein" oder sonstige "gemeinnützige Organisation" bin - zumindest im rechtlichen Sinn.

 

Eine Spende ist eine freiwillige Ausgabe, für die man keine Gegenleistung erwartet, deshalb beziehen sich Ihre Spenden NICHT auf meine Leistungen und sind zu 100 % freiwillig!

 

Einige Leserinnen und Leser haben kein Paypal - Selbstverständlich dürfen Sie auch überweisen:

Empfänger: Arndt Werner Leonards

Bankverbindung:

Sparda-Bank West eG

Die IBAN Nummer für Überweisungen lautet: DE74 3706 0590 0400 5833 23

Der BIC Code lautet: GENODED1SPK

Geben Sie als Verwendungszweck bitte "Spende" an .

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!

 

Wenn Sie mit meiner Leistung zufrieden sind, freue ich mich über einen Bewertungseintrag bei Google über mich und dem Naturmedizin-Lexikon das beliebte Ganzheitlichkeitsprinzip.com die "SANFTE MEDIZIN" von Arndt Leonards aus der Naturheilpraxis in Düren. 

 

Kostenlose naturheilkundliche Hilfe und therapeutische Beratungen für Menschen in finanzieller Not.

 

Kostenübersicht für Selbstzahler - Gern berate ich Sie kostenlos und unverbindlich!

 

 

KONTAKT HIER MIT MIR JETZT AUFNEHMEN - Online-Kontaktformular für Terminvereinbarungen, Anmerkungen und Fragen in der Naturheilpraxis Düren von Arndt Leonards

 

 

Herzliche Grüße,

 

Ihr Arndt Werner Leonards - Naturheilpraxis für Alternative & Ganzheitliche Medizin.

Über mich - Naturheilkundler, Ganzheitsmediziner und Alternativmediziner in Düren