Erich Fromm (1900-1980) war ein deutsch-US-amerikanischer Psychoanalytiker, Philosoph und Sozialpsychologe - Praxis Düren.

Psychoanalytiker Sozialpsychologe Düren Erich Fromm psychologisches soziologisches Denken Praxis

Datenschutz Hinweis: wenn Sie dieses Video abspielen lassen, wird es von Youtube abgerufen. Sie anerkennen damit die Google Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

 

Der Psychoanalytiker und Sozialpsychologe Erich Fromm (1900-1980) versuchte psychologisches und soziologisches Denken zu verbinden. Weltweit bekannt wurde der humanistische Denker durch die Bücher Die Furcht vor der Freiheit, Die Kunst des Liebens und Haben oder Sein.

Sein Hauptinteresse galt der Erforschung der psychischen Voraussetzungen für ein gelingendes gesellschaftliches Zusammenleben. Erich Fromm stammte aus einer streng religiösen jüdischen Familie, aus der bereits zahlreiche Rabbiner hervorgegangen waren.

Auch er wollte ursprünglich diese Laufbahn einschlagen. In Frankfurt aufgewachsen, studierte Erich Fromm aber dort zunächst Jura, wechselte dann zum Soziologiestudium nach Heidelberg und promovierte dort 1922 bei Alfred Weber über “Das jüdische Gesetz”.

 

Psychologische Beratung Düren - Praxis für akuten Krisen, Partnerschafts- und Sexualproblemen

 

Was dachte Erich Fromm über die Liebe?

Viele Menschen sehen die Liebe als passiven Akt an. Sie glauben, die innige Beziehung entstehe automatisch. Allerdings wusste Fromm, dass es sich bei der Liebe um eine aktive Fähigkeit handelt.

Sie braucht Nahrung, um zu gedeihen. Zudem erfordert sie Mut sowie das Bedürfnis, dem Partner die eigenen Gefühle zu offenbaren. "Selbstsüchtige Menschen sind unfähig, andere zu lieben, aber sie sind nicht in der Lage, sich selbst zu lieben."

 

 

Warum mögen Volk Zitate?

Sie beziehen sich aufwärts uns und anheften sich unseren Gedanken darüber hinaus Kraulen an. Sie sprechen zu unserem inneren Ansonsten, inspirieren, anheben und ankurbeln. Sie übergeben uns Beantworten, neue Perspektiven über Visionen. Sie anheben Mut, Ausdauer und Hoffnung empor. Sie bringen uns zum Lachen darüber hinaus zum Weinen. Zitate aufstellen uns darüber hinaus Dinge, von denen wir nichts wissen. Sie dienen als Warnung vor dummen Entscheidungen.

Fromm hatte eine negative Sicht auf den Menschen, sah ihn als passives Wesen und nur durch sein Konsumbedürfnis motiviert.

Deshalb ermutigt er uns in den meisten seiner Arbeiten, unsere persönliche Entwicklung zu fördern, unsere Abhängigkeit von externen Faktoren, materiellen Gütern oder das Bedürfnis nach Erfolg und Anerkennung zu vernachlässigen, in solche Qualitäten zu investieren wie Liebe, Respekt, Kreativität oder Demut.

Warten beide Partner auf die Initiative des jeweils anderen, kommt es zum Stillstand in der Beziehung. Daher solltest Du Deinen Lieben aktiv Deine Gefühle zeigen. Das geschieht durch Worte, Gesten oder Handlungen.

Nur diejenigen, die in ihren psychologischen Ressourcen in ihrem Selbstwertgefühl, ihre Unabhängigkeit zu investieren, ist in der Lage zu fördern dies in anderen is, ist in der Lage, die Grundlagen einer menschlicheren und hoffnungsvolleren Gesellschaft zu legen.

Gleichzeitig warnt der Philosoph davor, dass die Liebe nicht in Abhängigkeit enden darf. Er drückt es folgendermaßen aus: “Paradoxerweise ist die Fähigkeit, allein zu sein, die Bedingung dafür, in der Lage zu sein, zu lieben.”

Wenn es etwas gab, an das der Sozialpsychologe und Autor von "Die Kunst des Liebens" oder "Die Angst vor der Freiheit" glaubte, lag es in der Verpflichtung des Menschen, seine wahre Autonomie zu erreichen, in Unabhängigkeit zu investieren und andere zu respektieren . Laut Erich Fromm ist dieses Ziel ein Synonym für Produktivität.

Nur die Person, die an sich selbst glaubt, kann an andere glauben.

Die merkantile Persönlichkeit Von allen Persönlichkeitstypen, nach Erich Fromm, ist dies die am häufigsten in unserem Arbeitsmarkt aus offensichtlichen Gründen: sie sind Menschen, die Beziehungen zu anderen Menschen aufzubauen zu erhalten ein wirtschaftlicher Vorteil.

Meister Eckhart hat seine Vorstellung vom Wissen oftmals ausgedrückt, beispielsweise wenn er sagt, daß Wissen kein bestimmter Gedanke sei, sondern alle Hüllen abwerfe ohne Interesse und nackt zu Gott laufe, bis es ihn berühre und erfasse.

Die Gier ist ein Fass ohne Boden. Der Gierige erschöpft sich in der nie endenden Anstrengung, seine Bedürfnisse zu befriedigen, ohne dass ihm dies je gelingt.

Die zerstörerischen Tendenzen nehmen meines Erachtens heute deshalb so zu, weil die Langeweile wächst, weil die Sinnlosigkeit des Lebens wächst, weil die Menschen ängstlicher werden, weil sie keinen Glauben an die Zukunft und keine Hoffnung haben.

Der Unterschied zwischen Sein und Haben entspricht dem Unterschied zwischen dem Geist einer Gesellschaft, die zum Mittelpunkt Personen hat, und dem Geist einer Gesellschaft, die sich um Dinge dreht.

 

Psychosomatik - Körperliche Krankheiten durch psychische Ursachen - Die Psychologische Praxis Düren bietet gratis Beratung und Therapie an.

 

Haben Sie noch Fragen?

Sie sind noch unsicher und möchten wissen, ob ich Ihnen als Lebensberater, energetisch-geistiger Heiler und Mental Trainer bei Ihrem Anliegen helfen kann? Schreiben Sie mir per Mail info_at_ganzheitlichkeitsprinzip.com oder telefonisch unter 0176/55066222 - gerne beantworte ich Ihre Fragen innerhalb von 48 Stunden.

EINFACH KONTAKT HIER MIT MIR JETZT AUFNEHMEN - Online-Kontaktformular für Terminvereinbarungen, Anmerkungen und Fragen in der Naturheilpraxis Düren von Arndt Leonards

 

Naturheilpraxis Düren Arndt Leonards - Gratis Alternativmedizin und Ganzheitliche Medizin

 

Praxis für psychologisches und soziologisches Denken - Sozialpsychologe Düren